intouch wird geladen...

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Endgültiger Bruch mit der Familie!

Wenn das Schicksal brutal zuschlägt, wird einem schnell klar, was wirklich zählt im Leben. Die Familie rückt näher zusammen, man sucht Trost bei jenen, die einen lieben. Sämtlicher Streit? Vergessen! Nicht so bei Prinz Harry und Meghan: Nach der dramatischen Fehlgeburt brechen die beiden Ex-Royals jetzt endgültig mit der Familie.

Als Meghan ihrem Sohn Archie die Windeln wechselte, spürte sie plötzlich stechende Krämpfe im Unterleib. Mit dem Baby im Arm brach die werdende Mama zusammen: "Ich wusste, während ich mein erstgeborenes Kind umklammerte, dass ich mein zweites verlor."

Nach der Fehlgeburt hielt sie Harrys Hand: "Ich sah, wie sein Herz zerbrach, als er versuchte, mein zerbrochenes Herz zusammenzuhalten."

Die Queen bricht mit Meghan und Harry

Worte, die wohl jeden zu Tränen rühren. Erst recht die eigene Familie. Doch genau diese muss hilf- und tatenlos erkennen, dass Harry und Meghan trotz ihres Leids immer weiter auf Distanz gehen. Sogar ihr Anwesen "Frogmore Cottage" in Windsor haben sie aufgegeben. Klammheimlich und mitten in der Nacht ließen sie es räumen. Niemand im Buckingham Palast wusste davon. Bitter: Das Cottage war ein Hochzeitsgeschenk der Queen.

Keine Frage: Die Queen führt als Monarchin ein strenges Regiment. Aber sie ist ebenso eine liebende (Ur-)Oma, die Harry und Meghan nach der dramatischen Fehlgeburt mit offenen Armen empfangen hätte. Doch so wie sich Harry und Meghan verhalten, kann selbst sie nicht mehr verzeihen.

Sorge um Kate! Wie geht es ihr wirklich!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.