Prinz Harry und Herzogin Meghan: Jetzt platzt die Seifenblase! Ihr neues Leben liegt in Trümmern

Die nächste Niederlage für Prinz Harry und Herzogin Meghan. Das haben sie sich anders vorgestellt...

Prinz Harry Herzogin Meghan
Foto: Imago / i Images

Weit entfernt vom „bösen“ England und dennoch mit dem Royalstatus viel Geld verdienen. Das haben sich wohl Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Rückzug aus dem britischen Königshaus 2020 gedacht.

Kaum waren die royalen Fesseln gelöst, starteten sie ein Projekt nach dem anderen. Blöd nur, dass keines von denen so richtig fruchten will. Unter dem Autorennamen „Herzogin von Sussex“ veröffentlichte Meghan vergangenes Jahr das Kinderbuch „Unsere Bank“ über eine Vater-Sohn-Beziehung, die an Harry und Söhnchen Archie angelehnt sein soll. Nur leider schien sich niemand dafür zu interessieren, das Buch schaffte es nicht in die Bestsellerlisten, lag wie Blei in den Regalen der Händler. Ein bitterer Schlag für das erste Solo-Projekt der ehemaligen Schauspielerin.

Ihre Pläne sind gescheitert

Und der nächste folgte kurz darauf. Harry und Meghans gemeinnützige Stiftung „Archewell“ ist ein echter Flop. Seit der Gründung im April 2020 haben sie kaum Spenden eingenommen. Wer jetzt denkt, alles halb so wild, sie haben ja immer noch ihren Millionen-Deal mit Netflix, wird enttäuscht. Der Streamingdienst kickte gerade die erste geplante Produktion des Paares aus dem Programm. Die Animationsserie „Pearl“ war vor allem Meghans Herzensprojekt und sollte von den „heldenhaften Abenteuern eines zwölfjährigen Mädchens“ handeln.

Jetzt droht die Seifenblase ihrer heilen Welt zu platzen. All Pläne für ihr neues Leben scheitern. „Sie haben beide völlig unterschätzt, wie es sein würde, ohne die Plattform des Palastes zu leben“, so Royal-Expertin Tina Brown. Harry ist gerade einem Polo-Team beigetreten, wie früher daheim in England. Ein Stückchen Heimat in Amerika. Vielleicht dämmert ihm, dass der Umzug und die Ehe mit Meghan nicht die beste Idee war…

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.