Prinz Harry & Herzogin Meghan: Plötzlich ist von Scheidung die Rede!

Sind Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht so glücklich, wie man bisher geglaubt hat?

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Foto: IMAGO / PA Images

Am 19. Mai 2018 haben Prinz Harry und Herzogin Meghan sich das Ja-Wort gegeben. Seitdem ist viel passiert. Sie haben sich von ihren royalen Pflichten zurückgezogen, haben Großbritannien den Rücken gekehrt und sich mit ihren beiden Kindern ein neues Leben aufgebaut. Doch sind sie vielleicht gar nicht so glücklich, wie man bisher vermutet hat?

Sind Harry und Meghan unglücklich?

"Harry und Meghan scheinen alles zu haben. Zwei wunderschöne Kinder, ein prächtiges Haus in Montecito und millionenschwere Deals mit Netflix und Spotify. Aber die Realität ist, dass sie es schwer haben, die Erwartungen aller zu erfüllen", erklärt ein Insider, der seinen Namen nicht nennen möchte, im Gespräch mit der US-"OK!". Besonders Harry stehe unter Druck, da ihm das Geld nicht mehr einfach in den Schoß fällt. "Es gibt ein ganz neues Druckniveau für ihn, und das ist natürlich mit viel Stress verbunden."

Immer wieder fragen sich Fans und Royal-Experten, ob die Belastung für das Paar nicht irgendwann zu viel wird. Sogar von Scheidung ist die Rede! Doch der Insider ist sich sicher, dass die beiden das schon geschaukelt bekommen! "Trotz des enormen Drucks arbeiten Harry und Meghan sehr hart daran, für ihre Werte zu kämpfen. Sie sind immer noch verliebt, und egal was passiert, sie sind langfristig aneinander gebunden", meint die Quelle.

Wie niedlich! So süß waren die britischen Royals als Kinder:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(*Affiliate Link)