Prinz Harry und Prinz William: Neue Eskalation im Brüder-Streit

Die Situation ist offenbar noch viel auswegloser als bisher vermutet: Zwischen Prinz Harry und Prinz William soll schon sehr lange komplette Funkstille herrschen...

Prinz William Prinz Harry
Prinz William Prinz Harry Foto: Getty Images

Kurz nachdem Prinz Harry die traurige Wahrheit über seinen Streit mit Prinz William bestätigt hat, kommt nun heraus: Die Fehde zwischen den Brüdern ist anscheinend noch schlimmer ist als bisher angenommen - sie haben seit 237 Tagen nicht miteinander gesprochen!

Verzweifelte Versuche, einzugreifen und und die Brüder zu versöhnen, scheiterten allesamt. Sowohl Herzogin Kate als auch Prinz Charles und sogar Queen Elizabeth II. selbst konnten die beiden bislang nicht zum Einlenken bewegen, wie "Woman's Day" berichtet. Die ehemals unzertrennlichen „Zwillinge von Wales“, wie ihre Mutter Diana sie nannte - sie sprechen nicht mehr miteinander.

Vorbei mit den "Fab Four"

"Es ist nichts weniger als tragisch, dass sich die Beziehung von William und Harry so sehr verschlechtert hat", zitiert das Magazin einen Palastinsider. "Kate versucht, alles zu tun, um ihnen bei der Versöhnung zu helfen, aber selbst sie findet keine Lösung, besonders wenn Harry weiterhin öffentlich auspackt. Charles und die Queen hatten gehofft, dass es nur eine Phase ist, aber dies ist eine sehr reale Trennung, die derzeit nicht zu beheben ist."

Die Quelle berichtet, dass die Brüder seit März, als der Palast verkündete, dass Harry und Meghan aus dem Kensington Palast ausziehen, kein Gespräch mehr geführt haben. "Die letzten Worte zwischen ihnen sind nicht druckbar, aber es ist auch der Grund, warum sie sich aus dem Weg gehen", fügt der Insider hinzu. Die Beziehungen zwischen den Brüdern soll so schlecht wie nie zuvor sein. “Auch bei der "Trooping the Colour"-Parade im Juni fiel auf, dass die beiden offenbar den größtmöglichen Abstand zueinander halten. "Es ist nicht unbemerkt geblieben, wie angespannt sie waren, und die Tatsache, dass William und Harry nicht einmal nebeneinander standen, war so traurig", sagt die Quelle. „Es war für alle unglaublich unangenehm. Zu sehen, wie sie steif dastanden, hätte den Tag beinahe ruiniert. “

William und Harry haben sich verloren

Die Lage war im Juli genauso angespannt, als Kate und Meghan ihre Kinder mitnahmen, um Prinz Harry und Prinz William bei einem Benefiz-Polospiel zuzusehen. Laut Insider begannen die wirklichen Probleme allerdings bereits bei der Geburt von Harrys Sohn Archie. Der Öffentlichkeit wurde verkündet, dass William Archie am 14. Mai getroffen hat, doch dies geschah nicht mit Harrys Segen. "Als die Presse anfing, Fragen zu stellen, griff Charles ein und bestand darauf, dass William das Baby sah", so der Insider.

Prinz William soll es unangenehm sein, wie Harry so öffentlich mit ihren Problemen umgeht. Aber Harry glaubt, dass William nicht genug getan hat, um ihn und Meghan zu unterstützen. "William und Kate haben sich wirklich Mühe gegeben mit Meghan, sie zu Weihnachten eingeladen, nach Wimbledon mitgenommen. Aber es war nie genug. Und wenn Meghan nicht glücklich ist, ist Harry nicht glücklich." Es sieht ganz so aus, als hätten sich die beiden Brüder verloren...

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.