Prinz William macht Schluss als Rettungsflieger-Pilot!

InTouch Redaktion

Er hängt seine Pilotenmütze an den Nagel, Prinz William macht Schluss. Der 34-jährige Gatte von Herzogin Kate will nicht länger als Rettungsflieger-Pilot tätig sein und seine Karriere beenden, dies berichtet nun „The Sunday Times“.

Prinz William macht Schluss als Rettungsflieger-Pilot!
Foto: Getty Images

Dabei war er gar nicht besonders lange für „East Anglian Air Ambulance“ in Norfolk tätig. Erst im Juli 2015 hat er seine Stelle vor Ort angetreten, William ist sogar gemeinsam mit seiner Ehefrau Kate und ihren gemeinsamen Kindern Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (1) auf das nahe gelegene Anwesen Amner Hall gezogen. Doch nun tritt der Prinz seine Rente als Pilot an, auf William warten nämlich andere Aufgaben.

 
 

Prinz William wird jetzt Vollzeit-Royal

Die royalen Pflichten rufen, Prinz William wird nun als Vollzeit-Adeliger gebraucht. Kate, William und die Kids werden nach London in den Kensington Palace ziehen, ihr Lebensmittelpunkt soll dorthin verlagert werde. Der Grund dafür ist, dass die Queen mit ihren 90 Jahren kürzer treten will und somit im April diesen Jahres Schirmherrschaften von 20 Organisationen umverteilen. William muss natürlich auch etwas davon übernehmen, ihm bleibt also schlichtweg kein Zeit mehr, um als Pilot zu arbeiten.  Die Gerüchte, dass die Queen ihren Sohn Prinz Charles als Thronfolger überspringen will und William direkt auf den Thron soll stimmen übrigens nicht. Ein Insider verriet „The Times“ gegenüber: „William ist es äußerst bewusst, dass sein neuer Job als Vollzeit-Royal nicht seinen Vater in seiner Rolle als Thronfolger in den Schatten stellt.“ Sogar ein wenig traurig soll der Prinz sein, seinen Normalojob aufzugeben: „Er wollte immer einer der Jungs sein, die ganz normal arbeiten gehen. Er liebt die Scherze und Wortwitze mit seinen Kollegen.“