Prinz William: Trauriges Familien-Drama hinter den Palastmauern

Prinz William hat große Angst davor, dass Queen Elizabeth und Prinz Philip sich mit dem Coronavirus infizieren könnten...

Prinz Philip, Queen Elizabeth II. & Prinz William
Prinz Philip, Queen Elizabeth II. & Prinz William Foto: GettyImages

Als Prinz Charles positiv auf das Coronavirus getestet wurde, machte Prinz William sich große Sorgen um seinen Vater. Mittlerweile hat der 71-Jährige sich zum Glück wieder vollständig erholt. Trotzdem hat sein Sohn immer noch große Angst.

Die Royals werden isoliert

In einem Interview mit BBC verrät William, dass er sich sehr um seine Großeltern sorgt. „Natürlich denke ich voller Sorge an meine Großeltern, in dem Alter, in dem sie sind“, erklärt der 37-Jährige. Die beiden gehören mit 98 und 93 Jahren zur Risikogruppe. Eine Infektion könnte für sie schlimme Folgen haben.

Deshalb nehmen Queen Elizabeth und Prinz Philip ihre Termine derzeit nur noch online wahr. „Wir tun alles, was wir können, um sicherzustellen, dass sie isoliert und geschützt sind", so William. Die Familie möchte mit allen Mitteln verhindern, dass die Monarchin und ihr Ehemann sich mit dem Virus infizieren…

Ehe-Drama! Was ist nur bei Prinz Charles und Herzogin Camilla los?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.