Prinz William: Überraschendes Windel-Geständnis

Dieses royale Geständnis ist einfach sympathisch! Prinz William beweist, das auch ein royaler Dreifach-Vater nicht immer alles im Griff hat...

Prinz William
Foto: Getty Images

Diese Sorgen dürften nicht nur Eltern so unterschreiben können!

Das britische Königshaus wächst: Nicht nur Herzogin Meghan und Prinz Harry freuen sich über Nachwuchs, auch Bruder William schenkte den Royals zusammen mit Ehefrau Herzogin Kate in den vergangenen Jahren drei süße neue Mitglieder.

In einem Gespräch erklärte Prinz William jetzt jedoch ganz offen, dass er auch nach drei Kindern als Vater immer noch mit Unsicherheit zu kämpfen hat!

 
 

Prinz William: Das sind seine Wickel-Ängste

Bei einem Besuches des Charity Projekts "Future Men" in London beobachtete Prinz William einen anderen Vater beim Wickeln - und erinnerte sich spontan an seine eigenen Wickel-Erfahrungen bei Söhnchen George, Tochter Charlotte und seinem Jüngsten Louis zurück.

Auch beim dritten Kind sei der Prinz von Unsicherheiten begleitete worden, wie das "Hello Magazine" den Dreifach-Vater zitiert:

"Diese Angst, wenn man ein Neugeborenes hat, das so verwundbar ist – und das ist es, worüber du dir am meisten Sorgen machst: Was tue ich nur? Es ist erschreckend, wie klein sie sind, wenn sie auf die Welt kommen."

Eins steht jedenfalls fest: Als angehender Onkel seiner ersten Nichte oder seines ersten Neffens dürfte Prinz William schon bald wieder am Wickeltisch stehen - und seine Ängste womöglich mit seinem Bruder teilen können!