Herzogin Kate: Ist sie mit Baby Nummer 3 schwanger?

Prinz William und Herzogin Kate: Die nächste Angestellte flieht

29.05.2017 > 11:45

© Gettyimages

Prinz William und Herzogin Kate: Die nächste Angestellte flieht - Das können Kate und William momentan überhaupt nicht gebrauchen. Vor dem geplanten Umzug in den Kensington Palace, der eigentlich eine größere Belegschaft erfordert, als ihr aktuelles Domizil Anmer Hall in Norfolk, kündigt die nächste Bedienstete. 

Prinz George: Eskaliert seinetwegen der Familienstreit?

Prinz George: Seine Einschulung bringt ihn und seine Familie in Gefahr

Sadie Rice hat die letzten zwei Jahre mit den beiden Royals gelebt und als Haushälterin gearbeitet. Kochen, putzen, einkaufen und Wäsche waschen waren ihre Aufgaben. Ihr Gehalt belief sich auf rund 40.000 Euro im Jahr. Doch das ist nun vorbei. Sadie hat gekündigt, wie die britische "Sun" berichtet. Angeblich seien die Anforderungen stets gewachsen, bis es für die 35-jährige zu viel war. Dabei handelt es sich bei ihr um eine Frau, die Erfahrung mit dem Adel hat. Bevor sie zu Herzogin Kate und Prinz William kam, arbeitete sie fünf Jahre lng für Prinz Hakon und Mette Marit in Norwegen. Davor arbeitete sie für Williams Großmutter Queen Elizabeth II. "Sie wollten, dass sie mehr Zeit im Kensington Palast verbringt und die Belastungen wurden immer mehr. Sie konnte abseits der Arbeit kein normales Leben mehr führen. Das war ein großer Verlust", berichtet ein Insider.

Also wundert es schon ein wenig, dass diese erfahrene Frau bereits nach zwei Jahren William und Kate das Handtuch wirft. Noch vor wenigen Wochen verließ auch Herzogin Kate's persönliche Assistentin Rebecca Deacon ihren Posten. Nach 10 Jahren im Dienste der Royals schmiss auch sie ohne eine bekannte Begründung hin.

Offenbar tun sich bei Prinz William und Herzogin Kate gerade Dinge, die für ihre Bediensteten zunehmend zur Last werden. Man kann nur hoffen, dass der Neustart im Kensington Palace auch ohne die langjährigen Unterstützer gelingt.

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion