Prinz William und Prinz Harry: Diese Szenen reißen alte Wunden auf

Der tragische Tod von Lady Di belastet ihre Söhne bis heute. Nun werden Prinz William und Prinz Harry wegen einer TV-Show wieder mit ihrem Schmerz konfrontiert.

Prinz Harry Prinz William
Foto: Getty Images

Aufruhr bei den Royals! Netflix dreht gerade die vierte Staffel der Kult-Serie „The Crown“, und wie nun bekannt wurde, soll sich diesmal alles um Prinzessin Diana († 36) drehen. Das garantiert gewiss wieder Traum-Quoten – ist aber für die royalen Brüder ein Schlag ins Gesicht…

Das Casting überzeugt: Newcomerin Emma Corrin (23) sieht der jungen Lady Di tatsächlich zum Verwechseln ähnlich. Für sie ist die Hauptrolle in der teuersten Serienproduktion aller Zeiten ein Volltreffer, ganz ähnlich wie damals für Claire Foy (35), die als junge Elizabeth der ersten beiden Staffeln ihren internationalen Durchbruch feierte. „The Crown“ erzählt über mehr als sechs Jahrzehnte hinweg die Geschichte der Queen; die dritte Staffel ist ab 17. November zu sehen. Anfänglich hieß es noch, Queen Elizabeth (93) wäre ein großer Fan. Doch die Begeisterung hielt nicht lange an. „Die Königin nimmt zur Kenntnis, dass viele Menschen, die ,The Crown‘ sehen, das Dargestellte für ein akkurates Porträt der königlichen Familie halten, und sie kann das nicht ändern“, erklärte ein Palast-Sprecher etwas schmallippig in der britischen „Cosmopolitan“. Doch einiges wollte sie dann doch nicht einfach so stehen lassen: „Ich kann übermitteln, dass sie verärgert war über die Art, wie Prinz Philip als Vater dargestellt wird.“ Vieles sei frei erfunden.

 

Für William und Harry ist die Serie eine Zumutung

Die gerade im Entstehen begriffene vierte Staffel dürfte der Queen noch weniger behagen. Die Handlung soll sich nämlich vor allem auf Prinzessin Diana konzentrieren, genauer: auf jene Jahre, als sie versuchte, sich mit der royalen Schwieger-Familie zu arrangieren. Und offenbar wird sie als „verzweifelte und einsame“ junge Frau porträtiert, die „sich selbst schadet“, so berichtet zumindest die britische Zeitung „The Sun“. Und auch die Macher – allen voran Serien-Schöpfer Peter Morgan (56) – sind sich bereits sicher, dass die Darstellung Dianas seitens des Königshauses auf Gegenwind stoßen wird.

Prinz Harry: Psyche-Probleme seit der Baby-News! So geht es ihm wirklich
 

Prinz Harry: Bittere Tränen! Er lässt seinen Gefühlen freien Lauf!

Besonders für Dianas Söhne William (37) und Harry (35) ist „The Crown“ eine seelische Zumutung. Wieder einmal werden sie schonungslos mit dem Schicksal ihrer Mutter konfrontiert, an ihren schrecklichen Tod erinnert. Wie schlimm diese Erinnerungen besonders für Harry sind, offenbarte er erst im vergangenen Jahr in einem seiner seltenen Interviews: „William und ich waren 14 und 12, als unsere Mutter starb. Ich musste eine lange Strecke hinter ihrem Sarg hergehen, umgeben von Tausenden von Menschen, die zuschauten, während Millionen anderer vor dem Fernseher dabei waren.“ Zehn Jahre lang habe er das verdrängt, gestand er. Nun werden wieder Millionen Menschen vor dem Fernseher Dianas Geschichte sehen, sich davon unterhalten lassen. Zwar heißt es bislang, dass der fatale Unfall kein Teil der Serie ist, aber das wird den Schmerz der Brüder nicht lindern. Harry und William können den Tod ihrer Mutter nicht einfach ausblenden…

Emma Corrin The Crown
Emma Corrin als Lady Diana in "The Crown" eingeben Foto: DPA

Wie Lady Diana wirklich auf die Untreue ihres Ehemanns Prinz Charles reagierte, erfahrt ihr im Video: