Prinz William & Prinz Harry: Jetzt eskaliert der Brüderstreit!

Hätte sie sich das so gewünscht? Eigentlich sollten Prinz William und Prinz Harry gemeinsam den "Diana Award" verleihen. Doch nicht einmal zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter schaffen sie es sich zusammenzuraufen. Der Brüderstreit geht in die nächste Runde...

Prinz Harry & Prinz William
Foto: Imago

Zum Andenken an Prinzessin Diana und ihres stetigen Einsatzes für humanitäre Zwecke wurde 2017 der "Diana Award" das erste Mal anlässlich ihres 20. Todestages verliehen. Damals traten ihre beiden Söhne Prinz William und Prinz Harry noch Seite an Seite auf und übergaben den Award gemeinsam persönlich an die Preisträger - so wie es sich ihre verstorbene Mutter bestimmt gewünscht hätte. Ein Jahr später heiratete Prinz Harry dann jedoch seine Meghan und alles änderte sich. Mittlerweile ist es kein Geheimnis mehr, dass der brüderliche Frieden ein für alle Mal Vergangenheit ist. Nun schaffen sie es nicht mal sich zu Ehren ihren Mutter zusammenzureißen...

Prinz William & Prinz Harry: Sie halten die gleiche Preisverleihung getrennt voneinander ab

Ob Prinzessin Diana einen solchen Kindergarten zwischen ihren beiden Söhnen wohl gutheißen würde? Wohl kaum. Nun schaffen Prinz Harry & Prinz William es nicht nicht einmal den "Diana Award", den sie eigentlich zusammen überreichen sollten, in einer gemeinsamen Konferenz zu verleihen. Während Prinz William im Kensington Palast die Empfängern des Diana-Awards persönlich traf, sprach Prinz Harry über Video-Chat aus seiner Wahlheimat Kalifornien separat mit anderen Preisträgern. Autsch! Dass sich die Streithähne für diese doch so persönliche Angelegenheit nicht auf ein gemeinsames Auftreten einigen konnten, spricht dafür, wie zerstritten sie wirklich sein müssen. Wäre es nicht die perfekte Gelegenheit gewesen als Einheit ihre Mutter zu ehren?

Zumindest wird die eigentlich Preisverleihung, die am 9. Dezember im Althorp House von Dianas Bruder Earl Spencer ausgerichtet wird, erst einmal von brüderlichen Dramen verschont bleiben. Es werden Preisträger, ausgewählt von einer unabhängigen Jury unter dem Vorsitz von Earl Spencer, aus aller Herren Länder geehrt, darunter das Vereinigten Königreich, Taiwan, Kolumbien, Deutschland, Indien, Indonesien, Saudi-Arabien und die USA. Die Geschäftsführerin des Diana Award, Tessy Ojo, verkündet gegenüber der "Mail Online", wie sehr Dianas Erbe in diesem Award weiterlebt: "Ihr Mitgefühl, ihre Entschlossenheit und ihr Wille, heute und in den kommenden Jahren positive Veränderungen herbeizuführen, sind immens. Sie könnten keine passendere Hommage und kein bleibenderes Vermächtnis für Diana, Prinzessin von Wales, und ihren Glauben daran sein, dass junge Menschen die Macht haben, die Welt zu verändern." Bleibt nur zu hoffen, dass auch ihre Söhne Prinz William & Prinz Harry das Kriegsbeil schnell begraben können und bald wieder gemeinsam das Vermächtnis ihrer Mutter ehren können.

Auch im monegassischen Fürstentum scheint der Haussegen ordentlich schief zu hängen oder wieso legte Charlène von Monaco nun bereits ihren Ehering ab? mehr dazu erfährst du im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link