Prinz William und Prinz Harry: So verbringen sie den Todestag ihrer Mutter

Vor 22 Jahren verstarb Prinzessin Diana bei einem tragischen Autounfall. Jedes Jahr verbringen die Brüder Prinz William und Prinz Harry den Todestag gemeinsam, um ihrer geliebten Mutter zu gedenken. 

Prinz-Harry-Herzogin-Meghan-Prinz-William-Herzogin-Kate
Foto: Photo by Samir Hussein/WireImage

Am 31. August 1997 ist Lady Diana an den Folgen eines Autounfalls mit nur 36 Jahren gestorben. Ihre Söhne waren zu diesem Zeitpunkt 12 und 15 Jahre alt. Seitdem vergeht für Prinz William und Prinz Harry kein Tag, an dem sie nicht an ihre Mutter denken.

Jedes Jahr treffen sich die royalen Brüder im Kensington Palast zu einem gemeinsamen Essen, um über ihre Mutter zu reden und in Erinnerungen zu schwelgen.

 

Prinz William und Prinz Harry: Welch schöne Tradition

Prinz William und Prinz Harry würden bei ihren Treffen darüber reden, was Prinzessin Diana ihnen beibrachte und sich daran erinnern, wie wichtig sie in ihrem Leben war. Ein Insider sagt gegenüber der Zeitschrift „US Weekly“: „Sie sprechen über die kleinen Dinge von Diana, die sie zum Lachen gebracht haben: die Ski-Touren und die Ausflüge in den Thorpe Park (ein britischer Vergnügungspark); die Anstrengungen, die sie an ihren Geburtstagen unternahm – das alles.“

Die Brüder schwelgen allerdings nicht nur in Erinnerungen, sondern konzentrieren sich ebenfalls auf die Dinge, die sie künftig erreichen wollen. „Sie diskutieren immer über Dianas Wohltätigkeitsarbeit und denken darüber nach, wie sie ihr Vermächtnis fortsetzen können. Anderen zu helfen und ein Vorbild für diejenigen zu sein, die weniger Glück haben, steht ganz oben auf ihrer Prioritätenliste“, berichtet der Insider weiter.

Später würden noch die beiden Ehefrauen Herzogin Meghan und Herzogin Kate mit ihren Kindern dazukommen, damit die gesamte Familie Lady Diana gedenken kann. Eine wirklich berührende Tradition...

Prinz-Harry-Herzogin-Meghan
 

Prinz Harry und Herzogin Meghan: So gedenken sie Prinzessin Diana