Prinzessin Diana: Biografie enthüllt ihre Selbstmordgedanken!

InTouch Redaktion

Diese neuen Details aus Prinzessin Dianas bewegtem Leben sorgen gerade für ziemlich viel Aufmerksamkeit! Andrew Morton, der einst 1992 die Biografie "Diana: Ihre wahre Geschichte" veröffentlichte, hat an der Neuauflage seines Buches geschrieben.

Scotland Yard prüft neue Hinweise zum Tode Dianas
Foto: WENN.com

Und das enthüllt, dass Diana nach der Hochzeit mit Charles Selbstmordgedanken hatte!

 

Am 27. Juni erscheint das Enthüllungsbuch und es soll erschreckende Aussagen von Diana beinhalten, denn der Autor besitzt Abschriften von Tonbandaufnahmen, die er jetzt, rund 20 Jahre nach dem Tod der Princess of Wales, veröffentlicht.

Nach der Hochzeit von Diana und Charles 1981 hatte die junge Frau mit ihrer Ehe, in der sie nie glücklich wurde, und dem Leben mit ihrem Mann zu kämpfen. "Ich war so deprimiert und ich versuchte, meine Pulsadern mir Rasierklingen aufzuschlitzen", so die schockierende Beichte.

 

Prinzessin Diana: Selbst in den Flitterwochen unglücklich

Wirklich glücklich wirkte Diana während ihrer Ehe nie, doch das es für die Mutter von zwei Söhnen so schlimm war, war bis jetzt nicht bekannt. Die Prinzessin hatte damit zu kämpfen, dass Charles auch während ihrer Beziehung schon in Camilla verliebt war. 

Die Gedanken an die Nebenbuhlerin ließen Diana damals auch in den Flitterwochen nicht los. "Ich erinnere mich, dass ich mir in den Flitterwochen die Augen ausgeheult habe. Ich war wie besessen von Camilla und habe Charles nicht vertraut. Alle fünf Minuten hat er sie angerufen und gefragt, wie er mit dieser Ehe umgehen soll."

 

Prinzessin Diana: Prinz Charles verantwortlich für ihre Bulimie?

Der Autor belastetet zudem Prinz Charles schwer. Er soll Diana in die Bulimie getrieben haben! "Die Bulimie begann in der Woche, nachdem wir uns verlobt hatten - und es dauerte beinahe ein Jahrzehnt, um darüber hinwegzukommen. Mein Mann legte seine Hand auf meine Taille und sagte: 'Oh, sind wir hier ein bisschen pummelig?' und das löste etwas in mir aus", wird die Prinzessin zitiert.

Lange musste Diana die für sie schlimme Situation ertragen. Erst 1996 wurden sie und Prinz Charles offiziell geschieden. Aber auch danach war die beim Volk beliebte Frau nicht frei. 1997 starb sie bei einem tragischen Autounfall - und das mit nur 36 Jahren!