Prinzessin Madeleine & Chris O'Neill: Bitterer Streit um die Kinder

InTouch Redaktion

Als Eltern wollen sie für ihre drei Kleinen nur das Beste. Doch da beginnen die Probleme, denn Madeleine und Chris haben offenbar unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft ihres Nachwuchses.

Arme Madeleine von Schweden
Foto: GettyImages

Es soll nun sogar so weit gehen, dass die beiden um die Kinder streiten!

Arme Madeleine von Schweden
 

Prinzessin Madeleine: Drama nach der Geburt ihrer Tochter

Ihre Älteste Leonore (4) kam an ihrem damaligen Wohnort New York zur Welt – und erhielt einen Prinzessinnentitel, der an Bedingungen geknüpftist. Reichsmarschall Svante Lindqvist (69) erklärt: „Ab ihrem sechsten Lebensjahr muss sie in Schweden die Schule besuchen. Sie soll fehlerfrei Schwedisch sprechen und ein schwedisches Abitur ablegen.“ Aber laut der Zeitschrift „Hänt Extra“ lehnt Chris diese Erziehung ab! Leonore soll bereits an einer Londoner Schule angemeldet sein, die sie ab Herbst besucht.

„Madeleine und Chris werden Leonores Titel aufgeben müssen. Es gab in der Familie viele Diskussionen. Chris will eine gute Ausbildung für die Kinder, und die besten Schulen gibt es in London“, so die Quelle des Magazins.

Große Lust auf ein Leben als Prinzessin scheint Madeleine selbst nicht zu haben, sie arbeitete 2017 nur 18 Tage für die Krone. Aber die Titel von Leonore, Nicolas (2) und Adrienne (1 Monat) sausen lassen? Das wäre schon ein harter Schnitt!

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken