Prinzessin Madeleine: Drastische Entscheidung vor der Geburt

InTouch Redaktion
Madeleine von Schweden: Traurige Geburts-Nachrichten!
Foto: Getty Images

Damit hatte keiner gerechnet: Prinzessin Madeleine (35) bringt ihr drittes Baby doch in Stockholm zur Welt und nicht in London. So schön ihre Rückkehr nach Schweden auch ist – was bedeutet das für ihre Ehe?

Die Mitteilung des Königshofs kam für viele überraschend: „Prinzessin Madeleine wird ihr drittes Kind in Schweden zur Welt bringen. Mitte Februar wird sie in Stockholm eintreffen, die Geburt ist für März geplant.“ Eigentlich gingen alle von einer Geburt in London aus. Hier wohnen Madeleine, Chris (43) und die Kinder Leonore (3) und Nicolas (2) seit Herbst 2015.

Prinzessin Madeleine: Unerwartete Zwillings-Sensation!
 

Prinzessin Madeleine: Unerwartete Zwillings-Sensation!

 

Er ist beruflich in London verankert – sie vermisst ihre Familie

Zwar kam Madeleine immer wieder für längere Zeit in ihre Heimat – doch Chris ist als Investment-Banker geschäftlich fest in der Briten-Metropole verankert. Bei der Hochzeit 2013 verzichtete er sogar extra auf einen Adelstitel. Ein Umzug in den hohen Norden ist für ihn wohl ausgeschlossen. Läuft das gar auf eine Trennung hinaus?

In einem aktuellen Interview klagt Chris wieder sein Leid. „Mit einer Prinzessin verheiratet zu sein, hat seine Herausforderungen. Mein Leben ist komplizierter geworden.“ Und er betont wieder einmal; „Ich will keine Berühmtheit sein!“ Auch Madeleine ist hin- und hergerissen. In London kann sie viel befreiter leben als in Stockholm. Aber sie sagt auch: „Ich vermisse meine Familie, die Freunde …“ Jetzt muss sie sich entscheiden!