Prinzessin Madeleine: Erschütterndes Familiendrama

InTouch Redaktion

Prinzessin Madeleine von Schweden (36) lächelte bei der Taufe ihrer Adrienne (3 Monate) am 8. Juni, während ihre Kinder, Leonore (4) und Nicolas (3), auf dem Boden der Drottningholm-Kapelle umherhüpften.

Prinzessin Madeleine: Erschütterndes Familiendrama

Leonore war barfuß und bockig, ärgerte ihren Bruder. Und die Schweden tuschelten hinter vorgehaltener Hand: Ist sie als Mutter überfordert? Es war kaum zu übersehen, dass den Kindern etwas Disziplin nicht schaden würde. „Süße Wildfänge“, sagen die einen, „ungezogene“ die anderen.

 

Steckt ihre Ehe in der Krise?

Doch Madeleine wirkte bemüht, sich nichts anmerken zu lassen. Die Kinder ignorierte sie fast die ganze Zeit, zeigte keine Grenzen auf. Weil das einfacher ist, als Kontra zu geben? Schließlich werden immer wieder Gerüchte laut, dass es bei Madeleine und ihrem Mann Chris O’Neill (44) kriselt. Er soll mit dem Hofleben hadern, sie es genießen. Das alles führt zu Tuscheleien – was Madeleine natürlich bemerkt. Kann sie sich deshalb nicht so richtig auf ihre Kleinen konzentrieren? Dazu noch das Baby, um das sie sich kümmern muss. Eine Situation, die ihre ganze Aufmerksamkeit fordert – etwa zu viel?

 

 

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken