Prinzessin Madeleine: Schock-Bilder erschüttern Schweden

Prinzessin Madeleine scheint immer dünner zu werden. Setzt ihr die Ehe-Krise mit Chris O'Neill etwa so zu?

Prinzessin Madeleine mager
Foto: Getty Images

Als sie im edlen Designerkleid bei der Jubiläumsgala der „World Childhood Foundation“ kürzlich in Stockholm erschien, sorgte Madeleine von Schweden (36) für ordentlich Getuschel. Denn die Prinzessin war schon wieder ohne Ehemann Chris O’Neill (44) unterwegs…

Was ist nur mit Prinzessin Madeleine los? Das fragten sich die Gäste, die ihren Auftritt im Restaurant „Tyrol“ in der schwedischen Hauptstadt live miterlebten: Denn die 36-Jährige war zwar wunderschön und elegant wie immer, aber wirkte auch extrem mager. Muss man sich da Sorgen machen? Denn noch im Juli hatte die Prinzessin ein deutlich runderes Gesicht – während sie heute müde, gestresst und abgekämpft wirkt. Optische Anzeichen dafür, dass sie gerade eine harte Zeit durchmacht?

 

Prinzessin Madeleine steckt in der Krise

Denn wieder war Prinzessin Madeleine ohne ihren Mann Chris bei einem offiziellen Termin. Er blieb wohl in den USA, wo die beiden und ihre drei gemeinsamen Kinder leben. Der Geschäftsmann soll sich hier komplett in seine Karriere vertieft haben. „Er ist gestresst, reist viel, schläft zu wenig und isst oft ungesund. Madeleine ist zutiefst besorgt“, zitiert das schwedische Blatt „Hänt Extra“ einen Insider. O’Neill gab selbst mal zu: „Mit einer Prinzessin verheiratet zu sein, hat seine Herausforderungen. Mein Leben ist komplizierter geworden!“

Prinzessin Madeleine & Chris O'Neill: Alles aus! Diese Entscheidung verändert ihr Leben!
 

Prinzessin Madeleine & Chris O'Neill: Alles vorbei! Diese Entscheidung verändert ihr Leben!

Klingt nach viel Konflikt-Potenzial – und das kann ordentlich an Madeleines Nerven zehren. Und an ihren körperlichen Kräften.