Prinzessin Madeleine: Verzweifelter Hilfeschrei!

In ihrer neuen Wahlheimat läuft es gar nicht gut: Prinzessin Madeleine kommt einfach nicht zur Ruhe...

Prinzessin Madeleine: Erschütterndes Familiendrama

Auch nach dem Umzug nach Florida ist noch immer kein Ende der Probleme in Sicht. Maldeine (44) wollte sich in Miami nicht nur um ihre Familie kümmern, sonder auch eigenständig um die Childhood-Stiftung in Amerika. Und gleich bei ihrem ersten Solo-Auftritt war das Drama groß, weil alle drei Kinder mit hohem Fieber im Bett lagen.

 

In ihrer Verzweiflung sagte sie ihre Termine in New York vorerst ab. Doch dann kam der Prinzessin eine rettende Idee: "Was tut man, wenn alle krank sind und man eine Krise hat? Man ruft seine Mama an und fragt: 'Hilfe! Was soll ich tun?'", beichtete Prinzessin Madeleine im Interview mit der Zeitung "Expressen". "Oma kam natürlich sofort", fügte Königin Silvia hinzu, obwohl diese spontane Aktion für die 74-Jährige natürlich eine enorme Belastung bedeutete.

 

Warum lässt Ehemann Chris sie im Stich?

Für ihr Nesthäkchen sprang die Monarchin jedoch bereitwillig ein, trotz langer Flugreise und anderen Terminverpflichtungen in Schweden. Denn die von ihr gegründete Childhood-Stiftung, die sich gegen den Missbrauch von Kindern einsetzt, liegt ihr sehr am Herzen.

Prinzessin Madeleine: Tragische Beichte der Dreifach-Mama
 

Prinzessin Madeleine: Tragische Beichte der Dreifach-Mama

Wider Erwarten wurden Madeleines Kinder dann aber doch schneller als gedacht gesund, und die Prinzessin konnte zusammen mit ihrer Mutter in New York die gemeinsame Zeit ein wenig genießen. Warum sich Chris O'Neill (44) nicht bereit erklärte, sich um seine drei Sprösslinge zu kümmern, damit Madeleine nicht ihre Mutter um Hilfe anbetteln muss, weiß niemand.

 

Prinzessin Madeleine leidet unter Heimweh

In Schweden geht das Gerücht um, dass die Königin über den Umzug ihrer Jüngsten nach Florida sehr besorgt sei. Silvia hoffte, dass Madeleine in Miami endlich zur Ruhe kommt. Aber: "Mit dem Heimweh ist es schwer", sagt die Prinzessin. "Ich vermisse die Familie und meine Freunde in Schweden sehr."

Angeblich plane sie bereits, nach Weihnachten wieder zurückzukehren. Das behauptet jedenfalls die schwedische Zeitschrift "Hänt."