Prinzessin Madeleine: Von Ehemann Chris O’Neill nach der Geburt im Stich gelassen!

InTouch Redaktion

Arme Prinzessin Madeleine! Am heutigen Morgen gab der schwedische Hof die Geburt der Tochter von Prinzessin Madeleine und Chris O’Neill bekannt.

Prinzessin Madeleine: Von Ehemann Chris O’Neill nach der Geburt im Stich gelassen!
Foto: Getty Images

Die schwedische Prinzessin brachte in der vergangenen Nacht in Stockholm ihr drittes Kind zur Welt. Verständlich, dass das schwedische Volk bei diesen Neuigkeiten allen Grund zur Freude hat.

Die neusten Nachrichten von Prinzessin Madeleine und Ehemann Chris O’Neill werfen jedoch einen dunklen Schatten auf die frohe Botschaft. Die Schweden sind verwirrt und fragen sich: "Warum lässt Chris O’Neill seine Ehefrau nach der Geburt so sehr im Stich?"

Madeleine von Schweden: Traurige Geburts-Nachrichten!
 

Prinzessin Madeleine von Schweden: Traurige Geburts-Nachrichten!

 

Prinzessin Madeleine: Ihr drittes Baby ist da!

In der heutigen Nacht brachte Prinzessin Madeleine ihr drittes Kind zur Welt. Ihr Töchterchen, welches knapp 50 cm groß ist und 3.465 Gramm schwer, tritt damit an die zehnte Stelle der schwedischen Thronfolge. Nicht nur die königliche Familie hat durch die Geburt allen Grund zu feiern. Auch die Schweden freuen sich mit ihrer Prinzessin. Vor allem die Tatsache, dass Prinzessin Madeleine ihr drittes Kind in ihrer Heimat zur Welt brachte, stieß bei den Skandinaviern auf positive Resonanz. Doch jetzt der Schock! Der Ehemann von Prinzessin Madeleine muss sich, trotz der Euphorie, einer harten Kritik stellen! Der Grund: Er lässt Prinzessin Madeleine nach ihrer Entbindung eiskalt sitzen! 

 

Prinzessin Madeleine: Ehemann Chris O’Neill lässt sie im Stich

Obwohl es nach der Geburt eines königlichen Babys üblich ist, eine Pressekonferenz zu geben, wurde jetzt bekannt, dass sich Prinzessin Madeleines Ehemann Chris O’Neill nicht der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Verantwortlich dafür sollen zeitliche Gründe sein. Ein Schock für alle Schweden. Kaum verwunderlich also, dass sich viele Schweden dadurch fragen: "Warum erhält Prinzessin Madeleine keine Unterstützung von Ehemann Chris O’Neill?" Ob sich der 43-Jährige bei so viel negativ-Kritik nochmal um entscheiden wird und sich doch noch dem skandinavischen Volk präsentieren wird? Wir können gespannt sein...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken