Prinzessin Mako: Im Sommer 2018 wird sie heiraten

InTouch Redaktion
Prinzessin Mako heriatet
Prinzessin Mako heriatet
Foto: getty

Prinzessin Mako hat sich verlobt - Schon vor einigen Monaten machte das Gerücht die runde, dass die japanische Prinzessin Mako ihren bürgerlichen Freund Kei Komuro  heiraten wollen würde. Nun ist es offiziell: Im nächsten Jahr werden die beiden heiraten. Vorher wird es noch eine offizielle Verlobungsfeier geben, wie es die Tradition vorsieht.

Prinzessin Mako
 

Prinzessin Mako: Für ihre Verlobung gibt sie ihren Titel auf

Allerdings sieht die japanische Adelstradition auch noch etwas anderes vor: In dem Moment, wo eine adelige Frau einen bürgerlichen heiratet, verliert sie ihren Adelstitel. Mako hat sich jedoch längst für die Liebe entschieden und sich von ihrem Titel als Prinzessin verabschiedet. "Seit meiner Kindheit war mir klar, dass ich meinen adeligen Status verliere, wenn ich heirate“, gesteht sie ganz gelassen bei der Pressekonferenz, bei der sie die anstehende Hochzeit verkündete.

 

Prinzessin Mako hängt nicht an ihrem Titel

Bereits in der Universität lernten sich Prinzessin Mako und ihr zukünftiger Kei Komuro kennen. Von Anfang an hätten sie gar nicht erst versucht, ihre Liebe geheim zu halten. Doch so entspannt Mako mit der Thematik umgeht, so erhitzt wird nun wieder über die Regelung diskutiert. Schließlich gilt diese Regelung nur für Frauen. Heiratet ein adeliger Mann eine bürgerliche Frau, so behält er seinen Titel. Auf lange Sicht, wird diese Handhabe wohl abgeschafft werden. Ob das Parlament jedoch noch vor der Hochzeit von Prinzessin Mako im Sommer 2018 zu einem Schluss kommt, ist allerdings fraglich.