Prinzessin Mette-Marius: Schock-Fotos! Drama um Sohn Marius

Der Älteste von Kronprinzessin Mette-Marit sieht auf aktuellen Fotos total erschöpft aus. Was ist wirklich los mit ihrem Sohn Marius?

Mette-Marit von Norwegen
Foto: Getty Images

Marius Borg Høiby ist bekannt für wilde Partynächte und häufige Job-Wechsel, heuerte zuletzt sogar bei einer Nightlife-App an. Und wie’s aussieht, hinterlässt der ausschweifende Lebensstil des jungen Mannes Spuren. Jedenfalls wirkt Mette-Marits Sohn auf aktuellen Fotos ziemlich fertig …

Eingefallenes Gesicht, fahler Teint und dunkle Augenringe – bei einem öffentlichen Auftritt sorgte Marius Borg Høiby gerade für Aufregung. Denn der älteste Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit (46) wirkte auffallend erschöpft. Ob das vielleicht am feuchtfröhlichen Lebenswandel liegt? Mit seinen 22 Jahren weiß er offenbar noch immer nicht so recht, wohin es ihn beruflich zieht.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mamma ville ha fotocred så her får hun det

Ein Beitrag geteilt von Marius Borg Høiby (@marius_borg) am

 

Mette-Marits Sohn sorgt für Skandale

Nach abgebrochenem Wirtschaftsstudium in Amerika feierte er in Oslo die Nächte durch, zeigte sich auf Instagram mit alkoholischen Getränken, hielt provozierend den Mittelfinger in die Kamera, probierte sich in diversen Jobs aus. Vor ein paar Monaten fand er dann eine Beschäftigung, die sich prima mit seinen privaten Vorlieben vereinbaren ließ: Er wurde von der Nightlife-App „Moodie“ engagiert, die das Partyvolk durchs Nachtleben navigiert… Nach viel Schlaf klingt das alles nicht gerade. Kein Wunder, dass der Junge nicht aussieht wie das blühende Leben. Was in Norwegen, auch wenn Marius kein echter Royal ist (er stammt aus Mettes Beziehung mit Morten Borg), mit Sorge beobachtet wird.

Prinzessin Mette-Marit: Trauriges Gesundheits-Update!
 

Prinzessin Mette-Marit: Trauriges Gesundheits-Update!