Prinzessin Victoria: Bitterer Abschied

InTouch Redaktion

Ein Interview gibt Anlass zur Sorge: Der Druck, immer und überall funktionieren zu müssen, ist für die Prinzessin harter Alltag. Doch auch ihre Kräfte sind irgendwann aufgebraucht...

Nett lächeln, pflichtbewusst sein und die eigenen Wünsche hintenanstellen: ein Verhalten, das sehr anstrengend klingt. Ein Verhalten, das Victoria von Schweden (40) gut kennt! Von klein auf wird sie auf die Rolle als zukünftige Königin vorbereitet. Nun spricht sie in einem Interview über diese Last – die ihr fast die Luft zum Atmen nimmt!

Prinzessin Victoria & Prinz Daniel von Schweden: Drama im Königshaus!
 

Prinzessin Victoria: Traurige Neuigkeiten von Estelle

„Es ist natürlich seltsam, darauf zu warten, dass die eigene Mutter oder der eigene Vater stirbt. Aber auf der anderen Seite lebt man immer damit!“ Traurige Worte, die tief in Victorias Seele blicken lassen!

 

Erleidet Prinzessin Victoria einen Rückfall?

Hat sie noch immer Angst vor der Verantwortung, einmal Königin zu sein? Schon als Teenager erkrankte sie deshalb an Magersucht. Ihr Liebster, Daniel (44), half ihr aus dieser schlimmen Zeit. Kein Wunder, dass die Schweden erneut riesige Angst um die Kronprinzessin haben! Sie fürchten, dass die ständigen Sorgen ihr immer weiter zusetzen!

Ihre Eltern Silvia (73) und Carl Gustaf (71) werden leider auch nicht jünger. Weint Victoria schon jetzt bittere Tränen, weil sie sich einen Abschied nicht vorstellen kann? Es wird auch die Zeit kommen, in der Daniel (44) eine neue Niere braucht. Probleme, die von Jahr zu Jahr nicht kleiner werden...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken