Prinzessin Victoria: Glücks-Nachricht - aber Ärzte schlagen Alarm

Prinzessin Victoria und Prinz Daniel sind total verliebt und in Schweden beliebt wie nie. Doch es liegt ein Schatten auf ihrem Glück...

Prinzessin Victoria von Schweden
Foto: Getty Images

Zehn Jahre ist es her, dass die Kronprinzessin Victoria und ihr ehemaliger Fitness-Trainer sich verlobt haben. Eine Liebe gegen viele Widerstände. Der Bürgerliche, der kaum Englisch konnte und die weltgewandte Adelige – kann das gut gehen?, fragten sich damals viele. Auch König Carl Gustaf (72) und Königin Silvia (75) waren mehr als reserviert. Doch Victoria und Daniel kämpften für ihren Traum. Die Hochzeit 2010 und zwei süße Kinder (Estelle, 7, Oscar, 2) krönten ihr Glück.

Und heute steht ganz Schweden hinter dem bodenständigen und modernen Prinzenpaar, das einmal auf den Thron steigen wird. In vielen Umfragen hat Victoria ihren Vater längst überholt. Und Mama Silvia sagt: „Sie wird eine gute Königin!“

 

Victoria und Daniel werden von den Schweden geliebt

Zur Feier des Verlobungs-Jubiläums am 24. Februar gab der Hof dieses Foto frei. Ein Bild, das vor Liebe und Zuneigung nur so strahlt. Offenbar sind Victoria und Daniel noch verliebt wie am ersten Tag!

Doch in das Glück mischen sich auch Sorgen: Denn Ende Mai jährt sich die Nierentransplantation von Daniel zum zehnten Mal. Keiner weiß, wie lange das Spender-Organ seines Vaters Olle (74) noch problemlos funktioniert. „Es ist möglich, dass die Niere das Blut nicht mehr ausreichend reinigen kann. Dann muss man über eine erneute Transplantation nachdenken“, warnt etwa Chefarzt Dr. Jürgen Linzer vom Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg. Aber Victoria und Daniel werden auch diese neue Hürde mit viel Liebe zueinander meistern!