Prinzessin Victoria und Madeleine: Doppelte Jubel-News aus Schweden

Das Verhältnis der Schwestern galt als zerrüttet, doch nun nähern sich Kronprinzessin Victoria und Prinzessin Madeleine überraschend wieder an...

Prinzessin Victoria Madeleine
Getty Images

Die Menschen, die einem am nächsten stehen, können einem am meisten Schmerz zufügen. Victoria von Schweden (43) weiß das nur allzu genau! Die Kronprinzessin und ihre Schwester Madeleine (38) waren einst ein Herz und eine Seele. Dann gab es in den vergangenen Jahren so viel Streit und Tränen. Doch nun haben sich die beiden endlich versöhnt!

Victoria und Madeleine gelten als sehr unterschiedlich. Die eine ist die pflichtbewusste Thronfolgerin, auf deren Schultern eine Menge Verantwortung lastet. Die andere das aufmüpfige Nesthäkchen, das seine eigenen Interessen oft vor die der Krone gestellt hat. Das beste Beispiel ist sicherlich Madeleines Flucht ins Ausland. Mit dem US-britischen Unternehmer Chris O'Neill (46) und dem gemeinsamen Nachwuchs siedelte die Prinzessin ja im Herbst 2018 nach Amerika über.

Victoria fühlte sich von Madeleine im Stich gelassen

„Sie ziehen nach Florida, weil es ein guter Ausgangspunkt für Chris’ Geschäft ist und die Kinder noch im Vorschulalter sind“, erklärte der Hof damals. Doch Palastkenner vermuteten noch andere Gründe für die Flucht. Schließlich war die schüchterne Madeleine noch nie wirklich begeistert, im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu stehen. So schwänzte sie regelmäßig wichtige Termine.In Florida kann „Madde“ ihr Leben abseits von Kameras und dem strengen Hofprotokoll führen – und dabei im Luxus schwelgen, denn einen Teil ihrer Apanage bekommt die Prinzessin weiterhin.

Ein Umstand, der nicht nur die Untertanen regelmäßig auf die Palme bringt! Auch Victoria stößt das sauer auf. Während die jüngere Schwester ihr Familienglück mit Ehemann und den Kindern Adrienne (2), Leonore (6) und Nicolas (5) genießt, müssen Victorias Sprösslinge Estelle (8) und Oscar (4) oft auf ihre Mama verzichten! So viele Unterschiede, so viel Streit – das hätte leicht zu einem lebenslangen Zerwürfnis führen können. Doch wie so oft sind es die Ausnahmesituationen, die alles verändern. Im Fall der Schwestern ist es die Corona-Pandemie.

Denn Madeleine lebt nun mal fern ihrer Familie in einem der größten Infektions-Hotspots der USA, darf nicht ausreisen, Victoria muss hilflos zuschauen, wie sich die Schlinge um ihre kleine Schwester zuzieht. Ein echter Albtraum! Gott sei Dank gibt es ja die Möglichkeit der Video-Telefonie. Plötzlich soll es wieder regelmäßigen Kontakt geben. Ja, Victoria und Madeleine sind aus der Krise gestärkt hervorgegangen. Die Unterschiede werden zwar bleiben. Aber die Frauen haben gefunden, was wirklich zählt im Leben: die Liebe unter Schwestern!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';