Prinzessin Victoria und Prinz Daniel: Freuden-Botschaft aus Schweden!

Wie schön: Neue Fotos belegen, dass es Prinz Daniel nach seiner Krankheit schon viel besser zu gehen scheint. Aber eine Sorge bleibt...

Prinzessin Victoria von Schweden: Babyglück!
Foto: Getty Images

Da staunten die Schweden nicht schlecht, als sich Prinz Daniel (45) nach zweiwöchiger Pause plötzlich wieder in der Öffentlichkeit blicken ließ: gut gelaunt, putzmunter – kaum wiederzuerkennen! So gesund und kräftig wirkte der Ehemann von Kronprinzessin Victoria (41) schon lange nicht mehr. Was für eine Freudenbotschaft: Endlich geht es Daniel wieder besser! Aber eine Sorge bleibt…

Damit hatte nun wirklich niemand gerechnet! 14 Tage war Prinz Daniel krank. Der Hof hüllte sich in Schweigen. Nun ist er überraschend zu einem Termin erschienen – und zeigte sich in Topform! Beim Besuch des Schwedischen Fußball-Verbands nahm er strahlend zwei Trikots für Estelle (7) und Oscar (3) entgegen, wagte sich dann selbst ans runde Leder, kickte sogar ein paar Bälle auf dem Rasen. Als wäre nichts gewesen!

 

Wie steht es um Prinz Daniels Gesundheit?

Und dennoch liegen finstere Schatten über ihm. Irgendwann wird Daniels Spender-Niere versagen – oft passiert das schon nach zehn Jahren. Woher bekommt der zweifache Papa also eine neue Niere? 2009 erhielt er von seinem Vater eine Lebend-Organ-Spende. Sollte er jetzt das Organ eines Toten erhalten, wird es kritisch, wie sein Leibarzt Dr. Lars Wennberg erklärt: „Mit dem Hirntod fallen wichtige Steuermechanismen für die Organe aus.“ Heißt: Die Niere ist beschädigt. Doch wie groß ist die Chance, noch einmal einen Lebend-Spender zu finden?