Prinzessin Victoria und Prinz Daniel: Glücks-Botschaft aus Schweden!

Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihr Ehemann Daniel mussten in ihrem Leben unzählige schwere Zeiten durchleben. Doch jetzt gibt es großartige Neuigkeiten!

Ist Victoria von Schweden schwanger?
Foto: GettyImages

Prinzessin Victoria litt als Teenager unter Magersucht, die sie erst durch eine Therapie in den USA besiegen konnte. Als sie dann auch noch ihren Daniel kennenlernte, schien das Glück endlich auf ihrer Seite zu sein. Doch das schwedische Volk wollte den bürgerlichen Mann an ihrer Seite anfänglich nicht akzeptieren. Aber Victoria setzte sich durch. Auch Daniel freut sich über diese Wahl.

„Es macht mich unglaublich froh, dass ich einen so warmen und klugen Menschen geheiratet habe“, schwärmte er vor Kurzem in einem Interview.

Prinzessin Victoria von Schweden: Ist sie wirklich schwanger?
 

Prinzessin Victoria von Schweden: Sie soll tatsächlich schwanger sein

Gekrönt wurde ihre Liebe nur noch durch die beiden süßen Kinder Estelle und Oscar. „Als Vater bin ich am stolzesten auf meine Kinder“, erklärt Prinz Daniel. Es könnte alles so schön sein, wäre da nicht die schlimme Nierenerkrankung von Daniel. Seit 2009 hat der Mann von Kronprinzessin Victoria eine neue Niere. Deswegen braucht er regelmäßig Ruhezeiten, um sich zu erholen. Während dieser Phasen steht ihm seine Frau natürlich immer zur Seite und nimmt sich Zeit für ihren Liebsten.

 

Ihre Kinder geben dem Paar Kraft

Vor einiger Zeit nahm sich die vierköpfige Familie sogar eine zweimonatige Auszeit, um sich vom royalen Stress zu erholen und mehr Zeit mit den beiden Kindern zu verbringen. „Es gibt einem so viel, mit seinen Kindern zusammen zu sein und sie in dieser Art und Weise kennenzulernen“, verrät Daniel. Das sind doch wahre Glücksnachrichten.

Victoria und Daniel sind ein Traumpaar, das in guten wie in schlechten Tagen zusammenhält. „Sie ist einzigartig“, schwärmte Daniel kürzlich über seine Frau. Schön, zu sehen, dass sie diese Liebe auch an ihre Kinder weitergeben. Hoffen wir, dass die guten Zeiten jetzt überwiegen.