Promi Big Brother 2017: Darum flog niemand raus

InTouch Redaktion

Da lief einiges schief am Sonntagabend bei "Promi Big Brother". Zur Freude der Bewohner.

Quoten-Schock: "Promi Big Brother"-Auftakt schwach wie nie
Foto: @ Sat.1 / Willi Weber

Denn: Niemand flog raus.

Der Grund: Eine Voting-Panne. Während einer Challenge trat Eloy de Jong (44) gegen den amtierenden Kickbox-Weltmeister Michael Smolik (26) an - im Wassermelonen-Zerschmettern. Eloy verlor die Challenge  und musste in den „Nichts“-Bereich wechseln. Das Problem: Laut Sat.1 gab es einen Messfehler und es ist unklar, ob Eloy tatsächlich verloren hat, also überhaupt rechtmäßig den Bereich gewechselt hatte.

 

Im "Nichts" wurde er anschließend jedoch für den Auszug nominiert - und zwar ausschließlich von den übrigen Bewohnern aus seinem Bereich. Hätte er jedoch unrechtmäßig ins "Nichts" gewechselt, hätte er von seinen Mitbewohnern dort auch gar nicht nominiert werden dürfen...

"Sat.1" wird nun klären, ob es tatsächlich zu einem Messfehler kam. Wenn ja, ist die Nominierung hinfällig, wenn nicht stehen heute wieder Eloy de Jong und Claudia Obert zur Wahl für den Auszug aus dem "Promi Big Brother"-Haus.

Sarah Kern
 

"Promi Big Brother 2017": So sah Sarah Kern früher aus