Promi Big Brother: Ben Tewaag zieht in den TV-Knast

Nun ist es offiziell: Ben Tewaag, der Sohn von Uschi Glas, zieht tatsächlich in den TV-Knast. Er wurde als nächster Promi Big Brother-Kandidat bestätigt.

Promi Big Brother: Ben Tewaag macht mit
Promi Big Brother: Ben Tewaag macht mit Foto: WENN
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wieso sich der Promi-Spross, der tatsächlich schon im Gefängnis war, wieder einsperren lässt? Dafür hat er seine ganz eigene Erklärung. "Das ich zu Big Brother gehe, hätte ich persönlich für absolut ausgeschlossen gehalten. Der Grund warum ich das mache? Ich habe gemerkt, ich werde die Presse nicht los. Ich habe versucht mit Anwälten zu reden, habe seit Jahren keine Interviews gegeben, ich habe nichts gesagt, nichts getan. Trotzdem: Auch wenn ich ruhig lebe, kann ich es nicht vermeiden, auf dem Bild-Titel zu landen", erklärt er weiter. Jetzt will er das Steuer selber in die Hand nehmen. Und er hofft noch auf einen anderen Nebeneffekt: "Man geht ins Big Brotzher Haus, bekommt dafür Geld und lernt vielleicht seine Traumfrau kennen? Das wäre doch super!"

Ob der Bad Boy für Zündstoff im Haus sorgt oder vielleicht die große Liebe trifft? Man darf gespannt sein...