"Promi Big Brother": Luxus-Bereich abgeschafft?

InTouch Redaktion
"Promi Big Brother": Keine Live-Zuschauer im Studio!
Foto: SAT.1 / Saumweber/Krüger

Das war's mit Luxus für die Promis! Nicht nur, dass sie sich ab dem 11. August gemeinsam für "Promi Big Brother" in eine Haus einsperren lassen, nein - dieses Haus soll jetzt nicht einmal mehr einen Luxus-Bereich haben, wie die"Bild"-Zeitung berichtet.

Demnach soll es vermutlich einen schlichten Wohn-Bereich und eventuell sogar eine Art Außengehege geben, in das die Stars eingesperrt werden. Vom Sender selbst sind diese Neuerungen aber noch nicht bestätigt.

Aaron Troschke moderiert die Web-Show zu "Promi Big Brother"
 

"Promi Big Brother": Für diese Stars hat sich der TV-Knast gelohnt

 

Soll die neue Aufteilung für bessere "Promi Big Brother"-Quoten sorgen?

Sinnvoll könnten diese Veränderungen jedoch sein. Denn: Weniger Luxus bedeutet mehr Frust und das könnte wiederum für mehr Streit und Stress zwischen den Bewohnern sorgen.

Wie vorangegangene Staffeln zeigen, bedeutet mehr Zoff auch bessere Einschalt-Quoten. Und die hat Sat.1 nach der Zuschauer-Pleite von "Promi Big Brother" im vergangenen Jahr bitter nötig.