Promi Big Brother: Nackt - nackter - Martin Semmelrogge

Es gab viel zu schauen bei "Promi Big Brother"! Gleich am ersten Tag machten sich einige Kandidaten nackt.

Viel nackte Haut am ersten Tag - vielleicht zu viel.
Viel nackte Haut am ersten Tag - vielleicht zu viel.

Dabei bekamen die Zuschauer mehr zu sehen, als sie mitunter sehen wollten.

Nachdem sich die zwölf Promis gerade teilweise zum ersten Mal getroffen hatten, durften sie gleich auch erfahren, wie die neuen Mitbewohner ohne Klamotten aussehen. Sarah Joelle Jahnel duschte sich immerhin im Bikini. Auch Natalia Osada lief als Folge der verlorenen Feuer-Challenge in Bikini-Oberteil und Boxershorts durch das "Promi Big Brother"-Haus.

Sehr zur Freude von Moderatorin Cindy aus Marzahn zog David Hasselhoff teilweise blank. Bis auf die Boxershorts ausgezogen stand er im Schlafzimmer und präsentierte seinen nackten Oberkörper. "Der Mann ist 62 und sieht immer noch toll aus", schwärmte Cindy aus Marzahn. Tatsächlich hat sich der Ex-Baywatch-Star gut gehalten. Braun gebrannt und mit behaarter Brust machte sich David Hasselhoff bettfertig.

Komplett ausgezogen hat sich am ersten Tag ebenfalls ein "Promi Big Brother"-Bewohner. Ausgerechnet Martin Semmelrogge, der nicht unbedingt der Inbegriff von Attraktivität ist, entblätterte sich vollständig. Dafür ging Martin Semmelrogge nicht mal ins Schlaf- oder gar Badezimmer.

Mitten im Wohnzimmer, vor der Couch, auf der einer seiner WG-Kollegen lümmelte, wechselte Martin Semmelrogge die Unterhose. "Martin, pack' das Würstchen wieder ein", fordeten die Moderatoren Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn.

Nützte nichts, der konnte sie schließlich nicht hören. Ein besonders schöner Anblick war das am frühen Morgen für die Mitbewohner sicher nicht. Aber der Ex-Knacki ist da wohl besonders abgehärtet.

Die Zuschauer nicht: "Bin mir mal eben meine Augäpfel auskratzen", erklärte einer davon treffend auf Twitter.