Promi Big Brother: Nino de Angelo dreht völlig durch

Okay, jetzt wird es Nino de Angelo

Foto: Sat.1

important; color: rgb(0, 153, 0); background-color: transparent;">RICHTIG gruselig im "Promi Big Brother"-Haus! Dass bei den Kandidaten schon seit Längerem der Lager-Koller eingesetzt hat, ist nicht zu übersehen. Aber bei einem scheinen die Nerven nun endgültig blank zu liegen...

Nino de Angelo (51) aka Vino de Angelo aka Nino de Alkohol scheint diesmal wirklich viel zu tief ins Glas geschaut zu haben. Die Show, die er vor laufenden Kameras abzieht, ist einfach zu krass...

Was ist passiert? Seine Mitbewohnerinnen haben seine Papierpuppe Rudi ruiniert. Und daraufhin brechen bei dem Schlagerstar alle Dämme.

"Ich will gehen! Ich will gehen! 'Big Brother', ich will dieses Haus verlassen. Scheiß auf die 100.000 Euro. Bitte lasst mich gehen mit Rudi", schluchzt er im Interview-Raum.

Sollte diese dramatische Szene nur gespielt gewesen sein, hätte Nino de Angelo wirklich einen Oscar verdient...

Auch Menowin Fröhlich, der seinen völlig aufgelösten Mitbewohner beruhigen will, weiß nicht mehr weiter. "Ihr müsst jetzt was unternehmen", fordert er mit Blick in die Kamera.

Doch der sichtlich angetrunkene Nino bleibt stur. "Ich nehme jetzt meinen Rudi und möchte gehen! Ich will gehen. Warum soll ich das bereuen. Wegen 100.000? Die verdiene ich auf einer Arschbacke", zetert er.

Ob er wirklich das PBB-Haus verlassen hat, wird sich heute Abend ab 22.15 Uhr bei Sat.1 zeigen.