Promi Big Brother: Dieser Skandal-Star zieht in den Container!

Es geht wieder los: Im August startet die neue Staffel von "Promi Big Brother" in SAT.1. Nun wurde der nächste Kandidat enthüllt - und es ist ein echter Skandal-Promi...

Promi Big Brother
Foto: SAT.1

Einige Kandidaten wurden bereits enthüllt: So sollen unter anderem Daniela Büchner sowie Melanie Müller die neue Staffel von "Promi Big Brother" aufmischen. Doch nun soll auch ein ziemlich umstrittener Promi in den TV-Knast einziehen.

Daniel Kreibich soll bei "Promi Big Brother" dabei sein

Demnach soll Daniel Kreibich zu den Kandidaten bei "Promi Big Brother" gehören, wie die "Bild"-Zeitung berichtet. Der selbst ernannte "Star-Hellseher, Medium und Lifecoach" moderiert bei "Astro TV" und sorgte immer wieder für Skandale. Er soll "Jenseits- und Engelskontakte" haben und spricht auf seiner Website von "Erfüllung von Sehnsüchten", wie die Zeitung weiter schreibt.

Ganz billig sind seine Dienste nicht - dafür muss man eine stolze Summe hinblättern! Eine Stunde Gesprächszeit kosten nämlich 200 Euro. Die Erfolgsaussichten sind eher gering. "Für die gemachten Aussagen aus den Karten und der Hellsicht kann keine Garantie übernommen werden (wie auch bei Astrologie und Lotterie)", heißt es auf seiner Homepage. Schon jetzt wird laut, ob man so jemanden eine Bühne geben darf - moralisch dürfte das wohl eher grenzwertig sein. Weder er noch der Sender wollten sich dazu äußern. Die neue Staffel von "Promi Big Brother" startet am 6. August 2021 in SAT.1.

Was die Stars aus der ersten Staffel von "Big Brother" machen, erfahrt ihr hier im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.