Carmen Geiss: Heftiger "Promis unter Palmen"-Ausraster

Knallharte Ansage von Carmen Geiss! Die TV-Millionärin schießt gegen Prinz Marcus von Anhalt.

Carmen Geiss
Foto: Getty Images

Kein Format sorgt momentan für so viel Furore wie "Promis unter Palmen"! Gleich in der ersten Folge kam es zu einem handfesten Skandal. Prinz Marcus von Anhalt äußerte sich extrem schwulenfeindlich gegenüber Dragqueen Katy Bähm. Die Szene war so heftig, dass Sender SAT.1 die Folge wenig später aus der Mediathek löschte. Jetzt meldet sich auch Carmen Geiss zu dem Homophobie-Skandal zu Wort...

Carmen Geiss setzt ein klares Zeichen gegen Homophobie

Auf Instagram kritisiert die Millionärsgattin das Verhalten von Prinz Marcus von Anhalt aufs Schärfste. "Ich bin immer noch entsetzt über die homophoben Äußerungen einer nicht mehr ganz so knusprigen Prinzenrolle von letzter Woche", schimpft Carmen in einem langen Post.

"Schäm dich, Menschen zu verurteilen, weil sie lieben! Schäm dich erst recht, weil dein jetziger Stand darauf aufbaut, falsche Liebe gegen Geld anzubieten. Schäm dich, weil du das bisschen Sendezeit, was du hast, nutzt, um ein schleichendes Gift an Menschen zu verabreichen, dass leider bei vielen immer noch seine Wirkung zeigt!" Und dann wird sie noch deutlicher:

„Mein lieber falscher Prinz, da du von märchenhaft ganz weit entfernt bist, erzähl ich dir mal die Moral von der Geschicht: Wahre Liebe kauft man nicht! Als Mutter schmerzt es mich besonders mir vorzustellen, wie viele Kinder da draußen Angst haben müssen, zu ihren Gefühlen zu stehen. Sich vor den eigenen Eltern zu schämen für etwas, das man einfach ist.“
Carmen Geiss

Für Carmen ist Homophobie ein Fremdwort. Ihre Message: "Ihr lieben Liebenden da draußen, lasst euch nicht entmutigen. Diese Hinterwäldler sind einige. Wir sind viele. Liebt, wen ihr wollt und das ohne Angst. Seid, wer ihr wollt und das ohne angezogene Handbremse." Wahre Worte!

Skandal-Bilder von Tochter Shania aufgetaucht! Was passiert ist, erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.