Queen Elizabeth: Drama im Familien-Urlaub

Queen Elizabeth II. will Skandale und Ärger in der Familie ausmerzen. Deshalb ging es im Sommerurlaub richtig zur Sache...

Queen Elizabeth
Foto: Getty Images

Queen Elizabeth hat es mit der Familie wahrlich nicht immer leicht. Wie oft sie in ihrem Leben schon ihre Liebsten antanzen ließ, sie verwarnte, das berühmte ernste Wörtchen sprach… Von Zeit zu Zeit ist das wohl nötig, um die royale „Firma“ am Laufen zu halten.

Und so nutzte Elizabeth ihre Sommerpause auf Schloss Balmoral, um sich auch dieses Mal ihre Familie vorzuknöpfen. Ihr Sohn Prinz Andrew (59) traf ein, kam aber getrennt von seiner Ex-Frau Sarah Ferguson (59). Seit den neuesten Entwicklungen im Sex-Skandal gibt es sicher einiges, was die Monarchin mit ihm bereden möchte. Prinz Andrew wurde seine Freundschaft zum britischen Finanz-Spezialisten Jeffrey Epstein (66) nun zum Verhängnis. Epstein stand in den USA vor Gericht. Der Vorwurf: Er soll jahrelang mit noch minderjährigen Mädchen gehandelt haben, sie sogar zum Sex mit älteren Männern gezwungen haben. Einer von ihnen soll der britische Prinz sein! Epstein begann am 10. August Selbstmord.

 

Queen Elizabeth spricht ein Machtwort

Das Gespräch muss gut verlaufen sein, denn man sah Mutter und Sohn demonstrativ als Einheit gemeinsam auf dem Weg zur Kirche. Weniger nett traf es Fergie: Prinz Philip (98) kann sie auf den Tod nicht leiden – sie musste einen Tag vor seiner Ankunft abreisen. „Mit dieser Person möchte ich nicht unter einem Dach sein“, soll er gesagt haben.

Herzogin Meghan und die Queen
 

Queen Elizabeth II.: Sie tobt über Herzogin Meghans neue Pläne!

Elizabeths nächste große Baustelle: das Verhältnis von Kate (37) und William (37) zu Meghan (38) und Harry (34). Die Cambridges sollen ihren Aufenthalt auf Balmoral sogar so verschoben haben, dass sie nicht auf Familie Sussex trafen. Man wolle sich gepflegt aus dem Weg gehen.

Ein Unding, findet die Queen. Beide Parteien sollen sich zusammenreißen, füreinander da sein und sich nicht insgeheim zerfleischen. Mit Meghan soll es sogar ein Unter-vier-Augen-Gespräch gegeben haben, in dem die Monarchin ihr wohlwollende Ratschläge erteilte. Ob jetzt alle wieder in der richtigen Spur laufen? Nach so einem Machtwort bestimmt!

Mehr Fakten über Queen Elizabeth II. gibt es im Video: