Queen Elizabeth II.: Herzogin Meghan soll Tabu-Thema sein!

Funkstille im britischen Königshaus? Queen Elizabeth II. soll Herzogin Meghan zum Tabu-Thema erklärt haben...

Queen Elizabeth Herzogin Meghan
Queen Elizabeth Herzogin Meghan Foto: Getty Images

Das dürften Fans des britischen Königshauses so gar nicht gerne hören!

Erst vor wenigen Monaten macht Baby Archie Herzogin Meghan und Prinz Harry zu stolzen Eltern, seitdem sprüht das royale Pärchen nur so vor Familienglück.

Bei einem anderen Zweig der Verwandtschaft soll sich das Verhältnis mit den Sussexes unterdessen deutlich abgekühlt haben: Wie der britische "Mirror" erfahren haben will, soll die Queen nicht auf die Ehefrau ihres Enkels angesprochen werden wollen!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tabu-Thema Meghan? Queen wünscht keine Fragen zu den Sussexes

Wie das Blatt berichtet, erklärte der britische Journalist Quentin Letts, dass sich die 93-Jährige Monarchin ein spezielles Thema komplett verbeten habe: Fragen rund um Herzogin Meghan und Prinz Harry!

Auf Twitter meldete der Journalist, was einem Bekannten, der mit der Queen ausreiten sollte, von Seiten des Palasts geraten worden sei:

"Du kannst mit ihr über alles reden, außer über ein Thema", habe es geheißen - auf die Frage hin, ob es sich dabei um "Den Brexit?" handele, sei geantwortet worden: "Nein, die Sussexes"!

Laut Spekulationen hadere die Queen immer noch mit der Absage von Harry und Meghan, die 93-Jährige mit Baby Archie auf deren Sommersitz Schloss Balmoral in Schottland zu besuchen.