Queen Elizabeth II: Betreibt sie Steuerhinterziehung?

Das dürfte das britische Volk nicht erfreuen. Wie aus den "Paradise-Paper" hervor geht, soll Queen Elizabeth II Geld aus ihrem Privatvermögen in Überseefonds investiert haben.

Queen Elizabeth II: Betreibt sie Steuerhinterziehung?
Queen Elizabeth II: Betreibt sie Steuerhinterziehung? Foto: Getty Images

Diese sind für ihre Steuerfreiheit bekannt. Umgeht die britische Monarchin damit zu hohe Steuerausgaben?

Queen Elizabeth II investierte rund 11 Millionen Euro

Wie "BBC" berichtet, soll die Queen rund 11 Millionen Euro aus ihrem Privatvermögen in Überseefonds investiert haben. Finanzexperten sprechen von Steuerhinterziehung. Das Herzogtum Lancaster dementiert diese Vorwürfe. Aus dem Herzogtum geht ein Großteil des Hauptvermögens der königlichen Familie hervor, auch die 11 Millionen stammen aus den "Lancaster-Einnahmen".

Das Königshaus bezieht Stellung

Ein Sprecher der Königin bezieht nun Stellung zu den Vorwürfen der Steuerhinterziehung. So sagt er: "Wir operieren mit einer Anzahl von Investitionen und einige davon betreffen Überseefonds. Alle unsere Investitionen sind komplett geprüft und legitim." Eine Steuerhinterziehung bestätigt er nicht.

So reicht ist die Queen

Das Privatvermögen der Queen beläuft sich momentan auf knapp 500 Millionen Euro. Der Hauptteil wird durch das Herzogtum Lancaster erwirtschaftet. Neben einer Vielzahl von Immobilen besitz die Queen historische Kunstwerke, Juwelen, Autos und Pferde.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.