Queen Elizabeth II. droht die Pleite

Queen Elizabeth II.: Der Buckingham Palast treibt sie in den Ruin

01.03.2017 > 16:04

© getty

Ein paar neue Rohre, Stromleitung und neue Boiler - Für die britische Königsfamilie sind Sanierungen dieser Art doch kein Problem. Oder doch? Denn bei dem baufälligen Gebäude handelt es sich um den Buckingham-Palast. Bei 775 Räumen auf 77.000 m² Grundfläche - und das alles unter Denkmalschutz - kommt da schon ein Sümmchen zusammen, dass selbst Queen Elizabeth II. (90) ein wenig ins Schwitzen bringt.

430 Millionen Euro soll der Spaß kosten. Wer soll es bezahlen? Die Steuerzahler! Und die sind not amused. Die fordern, dass die Queen die Kosten selbst trägt. Doch auch wenn in der britischen Königsfamilie schwindelerregende Vermögenswerte liegen, ist eine halbe Milliarde Euro eben nicht so schnell bezahlt. 

 

Queen Elizabeth II. in Gefahr

Ob Queen Elizabeth II. nun wirklich zur Kasse gebeten wird, steht noch in den Sternen. Fest steht aber, dass die Arbeiten am Palast über die nächsten 10 Jahre erstrecken werden. So werden Prinz Philipp (95) und die Queen auf ihre alten Tage noch einige Mal wegen der Sanierung innerhalb des Palasts umziehen müssen.

Die Maßnahmen seien laut der britischen Regierung unvermeidbar, denn durch die alten Leitungen und Rohre bestehe momentan eine erhöhte Brandgefahr und auch schwerwiegende Wasserschäden seien nicht ausgeschlossen.

 
TAGS:
Anzeige
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken
Lieblinge der Redaktion