Queen Elizabeth II.: Erschütternd, was jetzt ans Licht kommt!

Autsch! Bittere Neuigkeiten für Queen Elizabeth! In einer ehrlichen Beichte lässt Herzogin Meghan ihren Gefühlen nun freien Lauf...

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II. Foto: Getty Images

Oh je! Hat sich das Herzogin Meghan das gut überlegt? Zum Leidwesen der Queen öffnet Meghan nun ihr Herz und sorgt damit für einen royalen Affront...

Meghan fühlt sich unwohl

Das Meghan seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry des Öfteren für eine Reihe von Negativ-Schlagzeilen sorgt, ist definitiv nichts Neues. Sei es ihr öffentlicher Umgang mit Prinz Harry, oder ihre Kleiderwahl: Meghan musste einen Shitstorm nach dem anderen über sich ergehen lassen. Für die schöne Frau von Prinz Harry alles andere als leicht. Doch während es für Royales eigentlich strikt verboten ist, ihre Gefühle mit der Öffentlichkeit zu teilen, bricht Meghan nun ihr Schweigen und verrät, wie es in ihrem Inneren aussieht...

Meghan bricht ihr Schweigen

Wie Meghan nun In der Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" berichtet, leidet sie unter der britischen Mentalität manchmal mehr, als erwartet: "Ich habe wirklich versucht, diese britische Sensibilität einer 'stiff upper lip' anzunehmen." Sie ergänzt: "Ich habe es versucht, ich habe es wirklich versucht. Aber ich denke, was das innerlich macht, ist wahrscheinlich wirklich schädlich." Autsch! Vor allem für Queen Elizabeth ein herber Tiefschlag! Schließlich ist sie bekannt dafür, dass für sie eine richtige Außenwirkung des Königshauses unumgänglich ist. Was die Königin über die Worte von Meghan denkt, ist nicht bekannt. Bis jetzt gab der Palast dazu noch kein Statement ab.

Sorge um Kate! Wie geht es ihr wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.