Queen Elizabeth: Sie möchte sich mit Harry versöhnen

Streit kommt bekanntlich in den besten Familien vor. Aber wenn es hart auf hart kommt, dann hält man zusammen – ausnahmslos. Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Zeit braucht Queen Elizabeth (94) nun genau diese bedingungslose Unterstützung ihrer Liebsten. Und zu diesen zählt trotz allem auch Prinz Harry (36). Seine Oma braucht ihn jetzt!

Prinz Harry und Queen Elizabeth
Foto: imago

Es wird schnell vergessen, dass hinter der englischen Königin auch eine fürsorgliche Ehefrau steckt, die Ängste um ihren Mann durchlebte. Mehr als zwei Wochen lag Prinz Philip im Krankenhaus. Der 99-Jährige war wegen eines Infekts ins "King Edward VII"-Krankenhaus eingeliefert worden. Dann wurde er wegen Herzproblemen in das „St. Bartholomew’s Hospital“ verlegt. Die Sorgen wurden riesig, denn so lange war der Herzog von Edinburgh noch nie in Behandlung. Philip war die erste Liebe von Elizabeth, mit einer über 73 Jahren andauernden Ehe. Bei seinem Tod, stirbt ein Teil von ihr mit...

Harry macht es der Queen nicht leicht

Ausgerechnet in dieser schwierigen Zeit sorgt Harry für noch mehr Kummer. Er stellte klar: Der Prinz und Meghan (39) werden ihr Leben endgültig abseits des britischen Hofes führen. Inzwischen lebt das Paar, das sein zweites Kind erwartet, mit dem kleinen Sohn Archie hauptsächlich in Meghans US-Heimat Kalifornien. Harry drehte England somit den Rücken – und damit auch seiner Familie. Aber damit nicht genug: Er und Meghan stimmten obendrein einem privaten Interview mit US-Talk-Legende Oprah Winfrey (67) zu. Bislang ein absolutes "No-Go" für die Königsfamilie!

Im Gespräch vom 7. März sagt Harry vor laufender Kamera zu der Entscheidung, in die USA zu gehen: "Meine größte Sorge war, dass sich die Geschichte wiederholt." Er erinnert damit – angesichts des Umgangs der Presse mit ihm und seiner Frau Meghan – an das Schicksal seiner verstorbenen Mutter Diana († 36), die auf der Flucht vor Paparazzi tödlich verunglückte. Zudem betonte Oprah, gab es in diesem Interview keinerlei Tabu-Themen. Sie spricht sogar von "schockierenden Enthüllungen".

Ist Harry für seine Oma da?

Dabei hatte Harry seiner Großmutter fest versprochen, das Königshaus nicht zu beschämen. Die Queen selbst erzählte, dass die beiden zuletzt eine "sehr harmonische Unterhaltung" führten und dass ihre Tür für ihren Enkel immer offen sei. "Obwohl alle über ihre Entscheidung traurig sind, bleiben der Herzog und die Herzogin sehr geliebte Mitglieder der Familie", betonte Elizabeth., laut "Das Neue". Es ist für Harry an der Zeit, etwas von dieser Liebe zurückzugeben!

Große Sorge um Kate! Wie geht es ihr wirklich?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.