Radost Bokel: "Momo"-Darstellerin wurde von Rassistin beschimpft!

Mitten im Supermarkt beschimpft zu werden, ist nicht schön. Wenn dann auch noch Rassisten ihre Pöbeleien hinter jemandem herbrüllen, kann man schon mal Bauchweh bekommen.

Radost Bokel: Momo-Darstellerin wurde von Rassisten beschimpft!
Radost Bokel: "Momo"-Darstellerin wurde von Rassisten beschimpft! Foto: Radost Bokel / Facebook

Radost Bokel geriet nun in genau diese sehr unangenehme Situation, als sie gerade mit ihrem Sohn einkaufen war. Die einstige „Momo“-Darstellerin beschrieb auf Facebook: „Hab ich euch eigentlich schon erzählt, dass ich diese Woche im Lidl als "Kanakenschlampe" beschimpft wurde, gefolgt von einem Hitlergruß...! Es fing alles damit an, dass sich mein kleiner Sohn an der SB-Theke einen Kreppel nahm und gleich reingebissen hat...dann folgte "das muss bezahlt werden" und "Es ist nicht alles umsonst in Deutschland "...“

Radost Bokel bekommt viel Unterstützung auf Facebook

Au weia, was für schlimme Worte, die sich Radost Bokel da gefallen lassen musste. Was muss ihr kleiner Sohn jetzt wohl denken? Die Mama von „Momo“ ist absolut fassungslos und kommentiert stinksauer den Post ihrer Tochter: „Schade, dass Oma nicht dabei war...Der Hitlergruß wäre ihr letzter gewesen.“ Auch andere User sind sehr aufgebracht darüber, wie übel die Unbekannte Radost Bokel und ihr Kind bepöbelt hat. Viele versuchen der 41-Jährigen Mut zu machen: „Solche Menschen ignoriert man einfach. So arrogante und intolerante Menschen braucht kein Mensch. Das wichtigste ist, dass du deinen Sohn eines besseren belehrst und ihn in dem unterstützt. Du hast alles richtig gemacht. Menschen benutzen Wörter, deren Bedeutung sie gar nicht wissen oder erklären können. Die sind einfach nur dumm.“ Bleibt zu hoffen, dass sich so ein Vorfall nicht wiederholt und die Schauspielerin künftig in Ruhe einkaufen gehen kann.

Hat Beatrice Egli eine neue Liebe?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.