Rafael van der Vaart: Alles aus und vorbei!

InTouch Redaktion

Einmal Star und wieder zurück: Dieser bittere Weg könnte nun vor Rafael van der Vaart (35) liegen. Seine Fußballkarriere endet nach 20 Jahren ganz unspektakulär und enttäuschend in der dänischen Provinz.

Rafael van der Vaart Estavan Polman
Foto: Getty Images

Seine Freundin, die Profi-Handballerin Estavana Polman (25), feiert dagegen Erfolge.

Vergangene Woche im dänischen Herning: Ausgelassen feiern die Spieler des FC Midtjylland in der ausverkauften MCH-Arena die dänische Meisterschaft, recken den Siegerpokal in die Luft. Goldenes Lametta regnet auf sie nieder. Doch ein Spieler fehlt: Rafael van der Vaart. 2016 wechselte er nach Dänemark, auch der Liebe wegen: Seine Freundin Estavana, mit der er Tochter Jesslynn (1) hat, steht hier als Handballerin beim Team Esbjerg unter Vertrag.

Rafael van der Vart und Estavana Polman
 

Rafael van der Vaart: Rührendes Baby-Video von seiner Tochter

Sportlich kam Rafa im Norden nie an, wurde zuletzt sogar degradiert, als er in die zweite Mannschaft des Provinzvereins verlegt wurde. In der aktuellen Meistersaison stand er somit nur ganze sechs (!) Minuten auf dem Platz. Kein Wunder, dass er selbst beim Feiern der Meisterschaft nicht an der Seite seines Teams war. „Nicht zu spielen, ist schrecklich“, sagte er nach seinem ersten Saisoneinsatz vor einigen Monaten. Anschließend wurde er nicht mehr eingesetzt. Eine Demütigung!

 

Rafael van der Vaart liebt seinen Job

Wie wichtig dem Ex-Mann von Sylvie Meis (40) der Sport ist, brachte er deutlich zum Ausdruck: „Ich will einfach gut Fußball spielen, solange es der Körper zulässt. Das ist das Schönste, was es gibt.“ Doch genau das wurde ihm jetzt genommen. Bislang tröstete sich Rafa in seiner fußballfreien Zeit mit Besuchen von Handball-Matches seiner Freundin Estavana. „Es ist an mir, nicht nur der erste Handballmann, sondern auch ein guter Handballmann zu sein“, sagt er damals mit einem Lächeln.

Doch das dürfte ihm längst vergangen sein. Zuletzt lagen Rafa Angebote aus Bali, Dubai und China vor. Ob er diese nun wahrnimmt, um weiterhin seinen Traum als Fußballprofi zu leben? Während der Weltmeisterschaft wird der 35-Jährige jetzt erst mal für das niederländische Fernsehen als Kommentator fungieren. Und laut "Closer"-Informationen liegt ihm auch das Angebot als Werbe-Testimonial für einen großen deutschen Online-Shop vor. Doch die Zeit läuft. Rafa muss eine Entscheidung treffen: für seine Karriere – oder die seiner Freundin Estavana.

 

 

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken