intouch wird geladen...

Reese Witherspoon: 5 Kilo runter mit Intervallfasten!

Reese Witherspoon macht die 16 : 8-Diät, so ist sie immer flexibel und kann ganz entspannt ein Dinner nehmen wann sie mag.

Ruckzuck 5 Kilo runter mit Intervallfasten: Stars und Models schwören drauf - aber welche Variante ist die richtige?

5 : 2-Diät

So geht's: Sie ist quasi die Mutter des Intervallfastens und ganz easy durchführbar. An fünf Tagen in der Woche muss man auf nichts verzichten, an zwei nicht aufeinanderfolgenden Tagen sollten wir aber nicht mehr als 500 Kalorien auf unserem Konto haben.

Fazit: Wer's richtig anstellt, kann mit der 5 : 2-Diät super-effektiv abnehmen. Außerdem ist erwiesen, dass man mit dem Ernährungsprogramm seinen Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken kann und auch das Risiko an altersbedingten Leiden wie z. B. Alzheimer zu erkranken, mindert. Trotzdem ist diese Fasten-Art nicht unbedingt für jeden ideal: Bei Nährstoffmangel, regelmäßiger Medikamenteneinnahme, Schwangerschaften oder Diabetes sollte man lieber die Finger davon lassen. Außerdem kann es passieren, dass sich durch das krasse Kalorien-Defizit die Periode verschiebt oder sogar ausbleibt. Für unseren Body kann die 5 : 2-Diät also super-stressig sein, lieber aufpassen!

16 : 8-Prinzip

So geht's: Bei dieser Methode müssen wir uns am Tag 16 Stunden lang jeden noch so kleinen Bissen verkneifen. In den verbleibenden acht darf dafür aber ganz normal gegessen werden. Am einfachsten ist es, wenn man das Frühstück skippt und seine Mahlzeiten nur zwischen 12 Uhr und 20 Uhr einnimmt - so müssen wir auch nicht auf das Lunch-Date mit der Lieblingskollegin oder das Abendessen mit Schatzi verzichten. Super, oder?

Fazit: Sämtliche Studien sind sich einig: So zu fasten, hilft uns dabei, überschüssiges Fett zum Schmelzen zu bringen, ist gut fürs Gehirn und reduziert sogar das Risiko, Typ-2-Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu bekommen. Aber auch wenn das alles total traumhaft und simpel klingt, dürfen wir nicht alle anderen healthy Essensgewohnheiten über Bord werfen und abends Kohlenhydrate, Zucker und Fette in uns reinschaufeln, als gäbe es kein Morgen. Wenn wir uns bei dieser Diät nämlich regelmäßig überessen, kann das richtig schnell passieren, dass wir zu- statt abnehmen. Oje …

FAST 800

So geht's: Stellt euch mal vor, dass die originale 5 : 2-Diät ein kleines Freshup bekommen hätte und uns jetzt noch schneller dabei hilft, unsere Traum-Figur zu bekommen. Damit das auch klappt, darf der Speiseplan in den ersten zwei Wochen nicht mehr als 800 Kalorien pro Tag enthalten. Danach switcht man dann meistens auf eine modifizierte 5 : 2-Art um, bei der man an fünf Tagen wieder normal isst. An den zwei Fastentagen sollte man nicht mehr als 800 Kalorien verputzen und muss darauf achten, dass man über Nacht eine Essenspause von 14 Stunden einhält.

Fazit: Klar, man sieht viel schneller einen Erfolg und bleibt deshalb auch eher für einen längeren Zeitraum dabei. Kein Wunder also, dass die Fast 800 gerade mega gehypt ist. Nichtsdestotrotz hat sie natürlich die gleichen Haken wie die 5 : 2-Methode. Plus: Man sollte dringend auf anstrengende Sessions im Gym verzichten, das ist in den ersten Wochen definitiv zu viel des Guten für unseren Körper.

Alternierendes Fasten

So geht's: Bei diesem Typ legt man jeden zweiten Tag eine Fastenpause ein. An den anderen sind nur 500 Kalorien für uns drin.

Fazit: Diejenigen von uns, die noch nicht so viel Erfahrung mit den verschiedenen Arten von Intervallfasten haben, können sich an dieses System meistens am besten gewöhnen. On top haben Studien herausgefunden, dass kaum einer, der alternierend fastet, Angst vor Binge-Eating-Attacken oder nachträglicher, ungewollter Gewichtszunahme haben muss. Juhu! Gerade wenn man sich einen flacheren Bauch wünscht, kann diese Diät das Richtige sein – dort wird nämlich zuerst das Fett abgebaut. Dabei sollte man aber immer bedenken, dass alternierendes Fasten keine Long-Term-Möglichkeit ist, um dauerhaft und vor allem gesund sein Gewicht zu halten, sondern eher dazu dient, dem Home-Office-Body wieder in seinen Ursprungsshape zurückzuversetzen. Aber immerhin!

Reese Witherspoon
Getty Images

Auch die 12 : 12-Methode ist bei den Stars mega beliebt!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';var basic4Fallback = mobile_basic4Fallback = '
';var basic5Fallback = mobile_basic5Fallback = '
';var basic6Fallback = mobile_basic6Fallback = '
';