Renate Schroeter: "Freunde fürs Leben"-Schauspielerin ist verstorben

InTouch Redaktion
Renate Schroeter ist tot
Foto: imago

Am Montag erlag Renate Schroeter dem Krebs mit 77 Jahren in Freiburg im Breisgau. So bestätigte ihr Management. Bis 2010 sahen wir sie in verschiedenen TV-Formaten vom "Tatort" über "Der letzte Zeuge" bis zu "Freunde fürs Leben".

Seit 1959 stand Renate Schroeter vor der Kamera und auf der Bühne. Konsequent, wie wenig andere deutsche Schauspieler war sie seither immer entweder im Theater, im TV oder im Kino zu sehen. Dennoch blieb ihr Privatleben all die Jahrzehnte gut unter Verschluss.

Bekannt ist, dass sie mit dem Jazz Pianisten George Gruntz die gemeinsame Tochter Philine (39) hat und 23 Jahre lang in der Schweiz lebte. 

Nach ihrer aktiven Schauspielkarriere widmete sich Renate Schroeter in ihren letzten Lebensjahren der Bildhauerei und Malerei.