Ricky Martin ersetzt Keith Urban bei "The Voice"

Ricky Martin wird sich demnächst ins Land der Koalas und Kängurus begeben - der Popstar ersetzt Keith Urban für die australische Ausgabe der Castingshow "The Voice". Der Latino-Sänger wird sich als Jury-Mitglied der australischen Version der Castingshow "The Voice" einreihen, nachdem Countrystar Keith Urban bei dem amerikanischen Konkurrenten "American Idol" unterschrieben hat.

Ricky Martin ersetzt Keith Urban bei "The Voice"

Der Interpret von Hits wie "She Bangs" und "Livin' la Vida Loca" wird 2013 zusammen mit Seal, Sängerin Delta Goodrem und Good Charlotte-Sänger Joel Madden entscheiden, welche australischen Stimmen die besten des Landes sind. Der Chef des Senders, auf dem die Talentshow ausgestrahlt wird, äußerte sich auf der Nachrichtenseite "Nine MSN" zur Wahl: "Ricky Martin ist einer der größten Weltstars. Er bringt sehr viel Erfahrung für unsere Jury mit, die er an unsere australischen Kandidaten weitergeben wird." Urban, der mit Nicole Kidman verheiratet ist, wünscht sich mittlerweile wahrscheinlich seinen alten Job zurück, denn für die zwölfte Staffel von "American Idol", die 2013 anläuft, haben sich seine Jury-Kolleginnen Mariah Carey und Nicki Minaj schon etliche Male gefetzt und erbitterte Twitter-Diskussionen ausgetragen. © WENN