Rundfunkgebühren: Die GEZ soll steigen!

InTouch Redaktion
GEZ
GEZ Foto: getty

In den letzten Monaten war eine Erhöhung der Rundfunkgebühren im Gespräch. Werden die Gebühren bald wirklich steigen?

"Es würden kurzfristig drei Milliarden Euro fehlen, die wir im Wesentlichen im Programm einsparen müssten", sagte kürzlich der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm.

Nun äußerte sich auch RBB-Chefin Patricia Schlesinger in ähnlicher Form. "Allen Beteiligten ist aber klar, dass die ARD sich verändern muss. Sie muss sparen, da gibt es gar kein Vertun. Mit den Vorschlägen zur Strukturreform haben wir unsere Bereitschaft zu maßgeblichen Kürzungen unterstrichen“, erklärte sie in einem Interview mit „Meedia“.

Sollten die Rundfunkgebühren nicht steigen, drohen die Intendanten mit Einschnitten im Programm. Die ARD soll demnach schlanker aufgestellt werden. „Wir werden zwar durch den vorgelegten Strukturprozess etwas einsparen, gleichzeitig haben wir seit 2009 keine Erhöhung bekommen, auch keinen Teuerungsausgleich. Daher brauchen wir trotz aller Einsparbemühungen eine Erhöhung“, erklärte sie weiter.

Trendige Sneaker auf otto.de entdecken