sabia-rafael

Sabia Boulahrouz & Rafael van der Vaart: Urteil im Mietstreit

23.05.2017 > 12:57

© Getty Images

Obwohl sich Sabia Boulahrouz (39) und Rafael van der Vaart (34) vor fast zwei Jahren trennten, ist sie aus der gemeinsamen Villa in Hamburg bisher immer noch nicht ausgezogen. Bis November 2016 zahlte der Fußballstar sogar die Miete für 300qm-Luxuswohnung. Dann drehte er den Geldhahn zu - aber Sabia zog trotzdem nicht aus. Sie zahlt keinen Cent. Nun haben sich 60.000 Euro Mietschulden angesammelt. Die will der Vermieter von Rafael. Denn: Beide stehen im Mietvertrag. Rafael kann ihn nicht ohne Sabias Einverständnis kündigen.

Sabia Boulahrouz

Sabia Boulahrouz wehrt sich gegen Abzocke-Vorwürfe

Die scheint ratlos wegen der Klage des Vermieters: „Ich wurde erst vor circa zwei Wochen das erste Mal aufgefordert, an der Kündigung des Mietvertrages mitzuwirken.“ Aber sie sei angeblich schon auf der Suche nach einem neuen Zuhause – doch das gestalte sich schwierig, da sie mit ihren Kindern Amaya (7) und Daamin (6) in der Nähe bleiben möchte. Mit Rafael versuche sie, Lösungen zu finden.

Nun ist jedoch das Urteil im Mietstreit gefallen: Ein Gericht ordnete an, dass Rafael 34.632 Euro für die ausstehenden Mieten von November 2016 bis Februar 2017 zahlen muss. Die März-Kosten über 8.656 Euro soll sich das Ex-Paar auf  teilen. 

Bereits 2013 hatte Sabia ähnliche Probleme mit Khalid Boulahrouz (35). Ihr damaliger Vermieter hatte ebenfalls fehlende Mietzahlungen von 20.000 Euro eingeklagt. „Damals hatte mein Ex-Mann nicht rechtzeitig an der Kündigung des Mietvertrages mitgewirkt. Daher hat er auch den dadurch entstandenen Schaden getragen.“ Sabia fühlte sich auch hier völlig schuldlos...

 
TAGS:
Lieblinge der Redaktion