Sara Kulka - Traurige Beichte: "Ich registriere die abwertenden Blicke"

InTouch Redaktion
Sara Kulka
Foto: Getty Images

Wie lange sollte man sein Baby stillen? Und darf man das ungeniert in der Öffentlichkeit machen? Sara Kulka hat da eine klare Meinung: Sie stillt ihre beiden Töchter Annabell und Matilda nicht nur länger als üblich, sondern häufig auch in der Öffentlichkeit – und löst damit eine große Diskussion aus.

Sara Kulka
 

Sara Kulka gibt ihrem Baby Tampons

„Ich sehe einfach keinen Grund, es nicht zu tun“, so die einstige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin gegenüber "Closer" über das Langzeitstillen. „Vor 100 Jahren war das noch völlig normal, in anderen Ländern ist es das noch immer.“ Die gebürtige Polin sieht ausschließlich Vorteile darin, ihren Kindern über Jahre die Brust zu reichen, wie sie erklärt: „Muttermilch ist für mein Kind doch das Wertvollste, was es zu sich nehmen kann. Zumal wir dadurch eine total intensive Bindung haben!“

 

Sara Kulka stillt auch in der Öffentlichkeit

Auch das Stillen in der Öffentlichkeit empfindet die 27-Jährige als völlig normal – ganz im Gegenteil zu einigen ihrer Mitmenschen! „Ich registriere die skeptischen oder abwertenden Blicke. Das finde ich total schade“, so Sara Kulka.

Doch die Zweifachmama bekommt auch Unterstützung! Shermine Shahrivar (34), die ihre mittlerweile vierjährige Tochter Aurelia Dahlia rund acht Monate lang stillte, erklärt "Closer": „Es ist so lächerlich, dass sich Menschen darüber aufregen. Das ist wieder so typisch deutsch … Stillen ist das Natürlichste der Welt, und ich weiß nicht, warum manche Menschen so verspießt sind.“

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken