Sarah Connor: Das Familien-Drama geht in die nächste Runde!

Schock für Sarah Connor! Ihre Schwester Anna-Maria Ferchichi und Mann Bushido haben mal wieder Ärger mit dem Abou-Chaker-Clan...

sarah connor
sarah connor Foto: Getty Images

Seit Jahren stecken Sarah Connors Schwester Anna-Maria und ihr Mann Bushido in ernsthaften Schwierigkeiten. Immer wieder gibt es Zoff mit dem Clan-Chef Abou Chaker. Bushido und er waren mal Freunde und Geschäftspartner, doch das ist Geschichte. Immer wieder bedrohte Araft Abou Chaker die Familie. Mitte Januar kam er sogar in Untersuchungshaft, weil er plante, Anna Maria und die Kinder zu entführen. 16 Tage nach der Festnahme kam Abou Chaker jedoch wieder frei. Seitdem kann Bushidos Familie keinen Schritt mehr ohne Polizei gehen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Große Sorge um die ganze Familie

"Natürlich haben wir Angst, dass jemand aus Rache auf mich oder meinen Mann schießt. Eigentlich rechnen wir jeden Tag damit. Aber wir blenden das aus. Etwas anderes bleibt uns nicht übrig", erzählte Anna-Maria vor einiger Zeit im Interview mit "Stern". Kaum auszumalen, was für Sorgen sich auch Sarah Connor um ihre Schwester machen muss. "Sie will ihre Lieben natürlich schützen. Sie und Anna-Maria reden daher nicht viel darüber, aber als Eltern haben sie natürlich immer Angst um ihre Kinder", berichtete ein Bekannter kürzlich.

Knallharte Ansage von Anna Maria

Doch für Anna-Maria ist die ganze Situation trotzdem kein Grund, nicht gegen Abou Chaker auf Instagram zu schießen. In einer Story postete sie jetzt einen Beitrag der Fanpage "ergutejunge". Darin wird u.a. geschrieben: "Mann nennt Bushido einen 31er...wie nennt man aber diesen krassen Gangster, der durch seine Aufnahmen sein gesamtes Umfeld in Knast bringen wird?" Unter einem 31er versteht jemanden, der andere bei der Polizei verpfeift. Den Beitrag kommentierte Anna-Maria mit den Worten: "Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein."

Lässt sich nur hoffen, dass Abou Chaker nicht schon den nächsten Rachefeldzug plant...

Anna Maria Ferchichi
Foto: Instagram/ anna_maria_ferchichi