Sarah Connor: Drama um ihre Kinder - sie wurde eiskalt im Stich gelassen

InTouch Redaktion

Gerade wurde Marc Terenzi von einer Ex-Freundin wegen Unterhaltsstreit vor Gericht gezerrt – nicht das erste Mal, dass Sarah Connor solche Schlagzeilen über ihren Ex lesen muss...

Wenn die beiden nicht zwei gemeinsame Kinder hätten, wäre es Sarah Connor (37) höchstwahrscheinlich ziemlich egal, was ihr Ex-Mann Marc Terenzi (39) gerade wieder für Ärger an den Hacken hat.

So wie vorige Woche: Da sind beim Gerichtstermin mit seiner Ex Myriel Brechtel (33) auch erneute Depressionen und Alkohol-Probleme ans Licht gekommen.

Marc Terenzi muss vor Gericht
 

Ärger für Marc Terenzi: Er muss vor Gericht

Familiengericht Frankfurt, vergangenen Dienstag: Myriel Brechtel, die von 2013 bis 2015 mit Marc Terenzi zusammen war und aus deren Liebe im Juni 2015 der kleine Brady entstand, trifft auf eben jenen. Es ist ein weiterer Termin in einem bitteren Unterhaltsstreit: Marc Terenzi musste seine Finanzen offenlegen, da vermutet wurde, dass er nicht ausreichend für den gemeinsamen Sohn zahle. Nach einer zweistündigen Verhandlung resümiert der Sänger: „Heute war am Ende ein wirklich guter Tag. Wir haben lange gekämpft.“ Und er versichert: „Ich habe bezahlt. Fast die ganze Zeit, wenn ich es konnte. Manchmal habe ich sogar mehr bezahlt, sogar doppelt.“

 

Kümmert sich Marc nicht um seine Kinder?

Die Schauspielerin hat da eine ganz andere Sicht der Dinge. „Wir wären nicht vor Gericht gewesen, wenn er alles regulär gezahlt hätte. Das fehlende Geld kam erst kurz vor dem Termin selbst.“ Und außerdem stellt Myriel klar: „Marc ist ein Rabenvater. Er kümmert sich nicht um unseren Sohn – weder emotional noch finanziell. Was Zahlungen angeht, ist er total unzuverlässig und lässt uns oft hängen. Beim Jugendamt hat er Bradys Namen sogar falsch geschrieben.“

Harte Worte! Doch statt sich vor Gericht für seine Verfehlungen zu entschuldigen, soll Terenzi sich erneut hinter Depressionen und anhaltenden Alkohol-Problemen versteckt haben. Vor zwei Jahren beichtete er der Zeitschrift „InTouch“ schon einmal seinen desolaten Zustand: „Die Partys, der Alkohol, die Frauen. Ich war immer unterwegs, lebte wie ein Obdachloser.“ Damals lobte er Myriel in den Himmel: „Sie hat mir das Leben gerettet.“

 

Für ihre Kinder tut Sarah Connor alles

Aber das liegt lange zurück. Zum Gerichtstermin erschien er mit seiner neuen Freundin Anja, einer Stripperin. Myriel kennt das schon: „Hauptsache, er kommt zu solchen Terminen überhaupt.“ Und weiter: „Ich glaube ihm gar nichts mehr und das Traurigste: Mittlerweile denke ich, dass Brady ohne seinen Vater wirklich besser dran ist.“

Ein bitteres Resümee. Zumal sich Terenzi nach "Closer"-Informationen auch um die beiden gemeinsamen Kinder mit Sarah Connor, Tyler (14) und Summer (11), wenig kümmern soll. Zum Glück haben die – genau wie Brady – eine Mutter, die sie über alles liebt und alles für sie tun würde...

 
Trendige Sneaker auf otto.de entdecken