Sarah Connor: Juhuu! Jetzt kommt die süße Wahrheit ans Licht!

Jetzt ist es raus! Jubel-News bei Sarah Connor! Diese Nachricht sorgt nun bei ihren Fans für jede Menge Aufsehen...

Sarah Connor
Foto: Getty Images

Endlich scheint sich Sarah Connor dem Ehemann ihrer Schwester Anna-Maria anzunähern...

Sarah Connor
 

Sarah Connor: Baby-Bauch-Sensation! Sie zeigt ihre süße Kugel

 

Sarah Connor setzte eindeutige Zeichen

Jahrelang herrschte Funkstille: Sarah Connor schien ihre jüngere Schwester Anna-Maria Ferchichi und deren Mann, Gangster-Rapper Bushido, zu meiden. Nicht mal zur Hochzeit der beiden im Jahr 2012 kam sie - das schien ein deutliches Zeichen zu sein. Doch jetzt ist offenbar alles vergeben und vergessen! Via Instagram bestätigte Anna-Maria gerade, dass sie und Bushido sehr wohl Kontakt zu Familie Connor haben - und das ist nicht selbstverständlich nach all dem, was passiert ist: Bushido war lange mit Arafat Abou-Chaker befreundet. Dessen Clan wird in Verbindung gebracht mit Schutzgelderpressung, Drogen- und Waffenhandel, Raubüberfällen, Zuhälterei und Gewaltdelikten. Nicht gerade ein Umfeld, das man sich für seine Familie wünscht…

 

Die Wogen haben sich geglättet

Irgendwann war das offenbar auch Bushido klar: "Das Problem ist ja, dass jeder mich kennt… Und jeder schon mal im 'Stern' die Schlagzeile 'Bushido und die Mafia' gesehen hat." Und weiter erzählt er gegenüber "InTouch": "Sarah hatte (…) natürlich auch ein ganz anderes Bild von mir." Vor etwa anderthalb Jahren beendete Bushido seine Freundschaft mit Arafat Abou-Chaker im Streit. Das blieb nicht ohne Folgen - auch für Sarah: Ihre Familie musste sich vor dem Clan fürchten. Selbst Bushido ging vom Schlimmsten aus: "Das Erste, was wir nach der Trennung von Arafat gemacht haben, war, uns testamentarisch abzusichern." Heute haben sich die Wogen geglättet. Und auch die Familie ist wieder eng zusammengewachsen. "Sie sind für uns da", bestätigt Anna-Maria jetzt. Und so soll’s ja auch sein…

Große Sorge um Sarah Connor! Wie geht es ihr wirklich?