Sarah Connor: Mieser Betrug enthüllt!

Sarah Connor wurde Opfer eines dreisten Betrugs: Kriminelle wollen sich durch die Sängerin bereichern!

Sarah Connor: Große Sorge um ihre Schwester!
Foto: Instagram/@sarahconnor

Was für eine miese Masche! Eigentlich wollte Sarah Connor (38) nur ihren Fans etwas Besonderes bieten. Doch das ging jetzt komplett nach hinten los! Kriminelle Abzocker wollen sich an ihrer Community bereichern – und planen vielleicht sogar mehr…

Für ihr neues Album, mit dem sie Ende des Jahres auch auf Tour gehen wird, plant sie einen ganz speziellen Song. Auf Instagram und Facebook sucht Sarah deshalb nach Fans, die Lust haben, mit ihr ins Studio zu gehen, um als Chor zu agieren. Tolle Idee, fanden auch die meisten ihrer Follower und bewarben sich fleißig. Kriminelle nutzten das allerdings schamlos aus. Auf ihrer Seite schrieb Sarah jetzt: „Achtung: Private Nachrichten und Messenger-Nachrichten sind nicht von mir! Scheinbar ist mein Profil gehackt worden. In einigen Kommentaren unten ist zu lesen, ihr wärt um eine Überweisung in Höhe von 500 Euro gebeten worden, um bei den Aufnahmen dabei zu sein. Das macht ihr natürlich nicht!“

 

Auch Sarah Connors Familie zittert vor den Betrügern

Zum Glück sind offenbar nur wenige auf die Masche reingefallen. So schreibt ein Fan unter die Kommentare: „Das mit den 500 Euro passt auch so gar nicht zu dir.“

Sarah Connor
 

Sarah Connor: Überraschende Bilder mit einem anderen Mann!

Doch wie gefährlich ist das Hacking wirklich für die Sängerin und ihre Familie? Immerhin kamen die Gauner so vielleicht auch an andere sensible Daten wie E-Mails, Telefonnummern, Adressen. Und das ausgerechnet jetzt, wo ihre Schwester Anna Maria Ferchichi (37) doch unter Polizeischutz stand. Womöglich sind auch ihre Daten an die Kriminellen gelangt…